Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuheiten

Ubimax hat seine Vision Picking-Lösung xPick erweitert. Mit dem webbasierten grafischen Editor Frontline Creator können jetzt auch Intralogistikprozesse ohne Programmierkenntnisse erstellt werden. ‣ weiterlesen
Auf seinem Logimat-Messestand (C21 in Halle 7) zeigt Grenzebach unter anderem seinen neuen mobilen Roboter MR10S. Dieser besteht aus dem Standardfahrzeug L1200S sowie einem kollaborierenden Roboter. Damit ist das neue Produkt für Anwendungen der Mensch-Roboter-Kollaboration ausgelegt. ‣ weiterlesen
Anzeige
Mit einer neuen App zur mobilen Prüfdatenerfassung unterstützt MES-Hersteller MPDV Anwender bei der fertigungsbegleitenden Qualitätsprüfung. Die App ermöglicht die mobile Prüfung variabler und attributiver Merkmale sowie Fehlersammelkarten. ‣ weiterlesen
Die Software PEC-EX von R. Stahl hilft Anlagenbetreibern bei der Planung, Durchführung und Dokumentation vorgeschriebener Prüfungen ihrer explosionsgeschützten Betriebsmittel. ‣ weiterlesen
Mit dem SMIT Testkit Shop will die Sven Mahn IT GmbH & Co. KG Anwendern den Zugang zu ihrer Lösung für die Testoptimierung und Qualitätssicherung der ERP-Software Microsoft Dynamics AX erleichtern. ‣ weiterlesen
Das Softwarehaus Mensch und Maschine hat Version 2018 von Ecscad vorgestellt. Die Software zur Elektrodokumentation ist in den Ausbaustufen Ecscad und Ecscad Professional verfügbar und soll Anwendern mit verschiedenen Neuerungen die tägliche Arbeit erleichtern. ‣ weiterlesen
Comp-Mall bietet mit dem Modell ECN-360-ULT3 einen erweiterbaren Embedded Box-PC an. Das Grundsystem lässt sich via mPCIe-basierenden E-Window-Modulen an unterschiedliche Projektanforderungen anpassen. ‣ weiterlesen
Viele Anwendungen in der industriellen Bildverarbeitung finden nah am Prozess statt. Ein kompakter Bildverarbeitungscomputer ist dafür besonders geeignet. Mit der BV-Box 6K-A1 hat Spectra jetzt eine entsprechende Computer-Plattform im Angebot. ‣ weiterlesen
Auf der letzten SPS IPC Drives hat der Hardwarehersteller Moxa seinen ersten Time-Sensitive Networking (TSN) Ethernet Switch vorgestellt. Time-Sensitive Networking ist eine Sammlung verschiedener Standards, entwickelt von der IEEE 802.1 TSN Task-Group, basierend auf Standard-Ethernet. Seine Funktionen beinhalten Zeitsynchronisierung, zeitliche Planung von Datenverkehr, nahtlose Redundanz und einfache Konfiguration. ‣ weiterlesen
Der Hardwaredistributer Acceed hat seit kurzem den MXE-210 von Adlink im Programm, ein IIoT-Gateway und eine Embedded-Plattform in einem Gerät. Der ist besonders für Anwendungen in den Bereichen Transport, Automation und Fertigung ausgelegt. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

In Unternehmen soll die Produktivität von mobil arbeitenden Mitarbeiter unterstützen und verbessert werden, ohne die Datensicherheit zu vernachlässigen.‣ weiterlesen

An der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) widmet sich zukünftig ein eigenes Forschungsinstitut dem Thema Kryptoökonomie. 21 wissenschaftliche Mitarbeiter sollen dort tätig sein. ‣ weiterlesen

Um Agilität zu wahren, sollte die Unternehmens- und CRM Software die Veränderungen, die durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) entstehen, mitgehen.‣ weiterlesen

Nicht 'ob' IoT, sondern 'wie' – warum hohe Skalierbarkeit und Integration beim Enterprise Mobility Management (EMM) wesentlich ist.‣ weiterlesen

Der Data-Analytics-Anbieter Qlik Tech GmbH hat Mike Capone zum neuen CEO ernannt. Der bisherige CEO David Murphy, der diesen Posten interimsmäßig inne hatte, kehrt in seine vorherige Position als Vorstandsmitglied zurück.‣ weiterlesen

Der Softwarehersteller SAS hat einen eigenen Geschäftsbereich für das Thema Internet of Things gegründet. Damit soll der wachsenden Bedeutung von großen Datenmengen Rechnung getragen werden, die von vernetzten Geräten erzeugt werden.‣ weiterlesen

Sanjay Brahmawar soll zum 1. August die Position des Vorstandsvorsitzenden bei der Software AG übernehmen. Er tritt damit die Nachfolge von Karl-Heinz Streibich an, der nach mehr als 14 Jahren an der Spitze des Unternehmens nach erreichen der Altersgrenze ausscheiden wird.‣ weiterlesen

SAP CEO Bill McDermott hat angekündigt, dass der Software-Konzern in den nächsten fünf Jahren eine Reihe von Investitionen in Frankreich tätigen will. Das Investitionsvolumen soll bis zu 2 Milliarden Euro betragen.‣ weiterlesen

Um eine ERP-Lösung erfolgreich einzuführen, muss das Lasten- bzw. Pflichtenheft stimmen. Auf diese fünf Punkte sollten Unternehmen achten.‣ weiterlesen

Systems Engineering bietet die Möglichkeit, Produkt und Produktion über den ganzen Lebenszyklus als Einheit zu betrachten. Eine große Herausforderung - insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen.‣ weiterlesen

Daten sind ein zentraler Rohstoff für die Fabrik der Zukunft. Mit der Vernetzung von Produktion, Unternehmens-IT und Cloud-Lösungen ergeben sich für Unternehmen neue Möglichkeiten bei der Produktions- und Ressourcenplanung.‣ weiterlesen

Die Ausgaben für Informations- und Telekommunikationstechnologie sind im Jahr 2017 in Deutschland um zwei Prozent gestiegen. Dies entspricht einem Betrag von 1.560 Euro pro Kopf. Im internationalen Vergleich liegt die Bundesrepublik damit jedoch eher im Mittelfeld. ‣ weiterlesen

Ist die Cloud im Mittelstand angekommen? Dieser Frage hat sich das Software-Unternehmen Forcont Technology GmbH gemeinsam mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin im Rahmen der Studie 'Deutscher Mittelstand auf Wolke 7?‘ gewidmet. Demnach wächst die Zahl derer, die Cloudcomputing einsetzen - beziehungsweise zukünftig einsetzen wollen - stetig.‣ weiterlesen

Das Umweltmanagementsystem der MTU Maintenance Hannover ist gemäß ISO14001 zertifiziert. Ökologisches und ökonomisches Denken müssen keine Gegensätze sein.‣ weiterlesen

In ERP-Lösungen haben sie eine eher untergeordnete Rolle. Anfangs noch beachtet, verlieren die Stammdaten im Tagesbetrieb nach und nach ihre Bedeutung.‣ weiterlesen

Eine Smart Factory ohne Manufacturing Execution System wird es auf Sicht nicht geben. Ausruhen können sich die Hersteller dieser Programme trotzdem nicht.‣ weiterlesen

Mit 74 Einheiten pro 10.000 Mitarbeiter hat der weltweite Durchschnitt der Roboterdichte im Bereich der Fertigungsindustrie einen neuen Höchststand erreicht. Das geht aus dem World Robotics Report 2017 hervor, der von der International Federation of Robotics veröffentlicht wurde. Zum Vergleich: Im Jahr 2015 waren es noch 66 Einheiten. ‣ weiterlesen
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige