IT&PRODUCTION mes wk 2016

Rockwell Automation hat bei der neuen Version seines Prozessleitsystems an verschiedenen Stellschrauben gedreht: Mit neuen Werkzeugen sollen sich Anwendungen schneller erstellen lassen, es stehen mehr Steuerungsfunktionen zur Verfügung und mobile Endgeräte werden nun unterstützt. ‣ weiterlesen

Gefasoft hat im April 2016 ein Manufacturing Execution System auf der Basis von Software-as-a-Service-Technologie vorgestellt. Vor der Inbetriebnahme wird der Shop Floor per Gateway an die Server der Lösung Legato Sapient angebunden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Softwarehersteller Auvesy veranstaltet im Juni eine Roadshow zum Thema ‚Datenmangement 4.0‘. Das Unternehmen möchte so einen Austausch über Datenmanagement in der automatisierten Produktion anregen. ‣ weiterlesen

In der neuen Version 7 der Internet of Things-Plattform Thingworx integriert PTC eine Reihe von Werkzeugen, um vernetzte Produkte zu verwalten und die Entwicklung von Anwendungen zu vereinfachen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit einem Mini-ERP adressiert Comarch nach Polen und Frankreich nun auch in Deutschland kleine Unternehmen und Startups. Die cloud-basierte Lösung verzichtet auf Funktionen, die eher für größere Unternehmen relevant sind, und legt stattdessen den Fokus auf schnelle Systembereitstellung und die Bedienbarkeit. ‣ weiterlesen

Sage hat eine neue Version seiner Enterprise Resource Planning-Lösung b7 auf den deutschen Markt gebracht. Den Anwendern steht nun ein Ticketsystem und eine neue Monteursplanung zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Die Klinkhammer-Group hat das Multilevel-Shuttle Klincat vorgestellt. Das Lagerfahrzeug ist ein in Leichtbauweise ausgeführtes Hybrid-System zwischen Regalbediengerät und Shuttle-System. Es fährt mit vier Metern pro Sekunde in der Fahrachse. ‣ weiterlesen

Mit neuen Funktionen und Schnittstellen will Siemens den Anwendern die Arbeit mit der CAE-Lösung Comos erleichtern. Das entsprechende Release 10.2 der Lösung für Fließfertiger steht seit Kurzem zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Bei sicherheitsrelevanten Anwendungen spielt Funkkommunikation wegen ihrer Ausfallsicherheit bislang noch keine große Rolle. In diese Lücke will das Drahtloskommunikationssystem Echoring TM stoßen. Die Lösung soll die sichere kabellose Datenübertragung im Werksumfeld gestatten. ‣ weiterlesen

SAP und Microsoft haben eine Zusammenarbeit angekündigt: Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam die SAP Hana Plattform auf Microsoft Azure unterstützen, um die digitale Transformation in der Cloud zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Infor und Forcam mit gemeinsamer Lösung
Der ERP-Anbieter Infor stellt seit kurzem die produktionsnahe Cloud-Anwendung ‚Infor MES – Powered by Forcam‘ zur Verfügung. Die gemeinsame Lösung von Infor und Forcam kann Maschinendaten direkt mit dem ERP-System integrieren. ‣ weiterlesen
Per Knopfdruck zur Technischen Dokumentation
Wo früher Dampf aus Lokomotiven in die Luft stieg, sind es heute große Mengen an Daten. Züge sind schon längst mit zahlreichen digitalen Systemen ausgestattet, die den Betrieb erleichtern oder Passagieren mehr Komfort bieten. Das macht die Produktion der Lokomotiven hochkomplex und genauso die Technische Dokumentation. Nun hat es Siemens Mobility Locomotives mit einer Software geschafft, quasi auf Knopfdruck individuelle Bedienungsanleitungen zu erstellen. ‣ weiterlesen
2. Fachtagung: IT-Sicherheit industrieller Anlagen

Ohne verlässlichen Schutz vor Hackern wird es eine weitreichende Digitalisierung der Produktion kaum geben. Auf der ‚2. Fachtagung IT-Sicherheit industrieller Anlagen‘ stellen Experten Ansätze für mehr Cybersicherheit vor. Die Veranstaltung ist am 6. und 7. November im Radisson Blu Hotel in Karlsruhe.‣ weiterlesen

Die Wassermann AG hat Version 4.1 der In-Memory-APS-Software Wayrts veröffentlicht. Das Release kann jetzt beliebige Echtzeit-Shopfloor-Daten aus einer SQL-Datenbank einbinden, visualisieren und zur Planung von Supply Chain und Produktion einsetzen. ‣ weiterlesen
Lernfabrik fast ‚out of the box‘
Die Industrielle Lernfabrik 4.0 will den Nachwuchs für Industrie 4.0 begeistern. Dafür wurde eine Referenzanlage an der Feintechnikschule in Schwenningen erdacht und als vernetzte Fabrik mit industriellen Komponenten ausgestattet. Das Konzept schlug an und so will das eigens gegründete Konsortium hinter dem Projekt die Lernfabrik künftig auch bei anderen Abnehmern einrichten. ‣ weiterlesen
Komplexe Funktion mit System konstruiert
Die Digitalisierung und die Zunahme elektronischer Assistenzfunktionen haben die Komplexität heutiger Fahrzeuge in die Höhe treiben lassen. Um Entwicklungsziele dennoch zügig zu erreichen, schwenken viele Unternehmen von der bauteilorientierten zur funktionsorientierten Entwicklung um. So lässt sich Zeit sparen, Wissen strukturiert weitergeben und nicht zuletzt die Fehlerquote senken. ‣ weiterlesen