Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Virtuelle multicloudfähige Plattformen können in Fertigungsbetrieben das Fundament bilden, um IT-Infrastruktur und Betriebsabläufe zu modernisieren und effizient zu betreiben. Denn das nahtlose Zusammenspiel von Cloud-Anwendungen, Softwarebereitstellung sowie Remote Work lassen sich mit digitalen Plattformen vergleichsweise einfach und global orchestrieren.‣ weiterlesen

Google Cloud gab kürzlich die Einführung der beiden Lösungen Manufacturing Data Engine und Manufacturing Connect bekannt. Mit den Tools lassen sich Assets einer Fertigungsumgebung vernetzen, Daten verarbeiten und standardisieren.‣ weiterlesen

Anzeige

Im Werkzeugmanagement eröffnet das Kennzeichnen von Assets mit Data Matrix Codes die Möglichkeit, Werkzeuge zu tracken und mit ihren Lebenslaufdaten zu verheiraten.‣ weiterlesen

Wibu-Systems ist Anwendungspartner im Projekt KoMiK. Im Mai wurde das Projekt abgeschlossen und der Karlsruher Lizensierungsspezialist hat zusammen mit den Projektpartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft Empfehlungen zur Auswahl eines digitalen Kooperationssystems erarbeitet, inklusive eines Screening-Tools.‣ weiterlesen

MES-Lösungen verfügen über unterschiedliche Erweiterungsmodule, etwa für das Qualitätsmanagement. Der Ausbau der Basisfunktionen sorgt jedoch oft für Aufwand. Eine Alternative versprechen Cloudlösungen.‣ weiterlesen

Bei ihrer digitalen Transformation adaptieren Fertigungsunternehmen Technologien wie künstliche Intelligenz, Machine Learning und digitale Zwillinge. Cloud Computung hilft, dafür erforderliche Kapazitäten skaliert bereitzustellen.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit mehreren neuen Partnern erweitert der Softwareanbieter ZetVisions sein Partnerangebot. Unter anderem sollen Pikon und People Consolidated das Beratungsangebot des Heidelberger Unternehmens ergänzen.‣ weiterlesen

Mit Hybrid Cloud-Lösungen wollen Firmen die Vorteile des privaten und öffentlichen Cloud-Betriebs erschließen. Managed Cloud Service Provider sind darin geschult, Fallstricke bei der Cloud-Nutzung solcher Infrastrukturen zu bewältigen.‣ weiterlesen

Viele Deep-Learning- und Machine-Vision-Anwendungen stellen hohe Ansprüche an die eingesetzten Industrie-Rechner. Für den Einsatz in diesem Umfeld hat Hardware-Spezialist Spectra die PowerBox 4000AC C621A ins Programm genommen.‣ weiterlesen

Per Low-Code-Tool können Anwender Prozesskonfigurationen selbst umsetzen. Im MES-Bereich ist dieser Ansatz noch selten zu finden, doch einige Lösungen gibt es bereits.‣ weiterlesen

Digitalisiertes Dokumentenmanagement gilt als Standard, mit greifbaren Vorteilen bei Geschwindigkeit und Fehleranfälligkeit. Das Spektrum moderner Lösungen ist groß, doch folgende Funktionsbereiche bieten einen meist besonders lohnenswerten Einstieg ins ECM.‣ weiterlesen

Nachdem die letzte Ausgabe des Expertentreffens im Jahr 2021 pandemiebedingt ausgefallen war, treffen sich Experten aus der internationalen Zahnrad- und Getriebeindustrie 2022 wieder in München. Vom 12. bis 14. September findet die 9. International Conference on Gears in Garching statt.‣ weiterlesen

Im Rahmen der Junior-Akademie bringt die MPDV mit Unterstützung des Vereins Jugend@Technik Schülerinnen und Schülern das Programmieren spielerisch näher. Anfang Juni fand ein Robotik-Workshop statt.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Contrinex AG feiert ihr 50-jähriges Firmenjubiläum. Seit 1972 entwickelt das Schweizer Unternehmen Sensorlösungen für die Fabrikautomation.‣ weiterlesen

Die Summe der seit 2001 angekündigten Quanten-Investitionen steigt laut einer Marktanalyse von McKinsey auf 31 Milliarden US-Dollar. Die Managementberatung geht davon aus, dass bis 2035 vier Branchen rund 700Mrd.US$ Wertpotenziale über Quanten-Anwendungen erzielen könnten.‣ weiterlesen

Laut einer Trend Micro-Studie haben Unternehmen zunehmend Schwierigkeiten, ihre immer komplexer werdende Angriffsoberfläche zu identifizieren und abzusichern. Das erschwert wiederum das komplette Risikomanagement.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Laut DPMA-Jahresbericht legen chinesische Patentanmeldungen zu. Deutsche Anmelder befinden sich in vier der fünf betrachteten Technologiefelder unter den ersten fünf.‣ weiterlesen

PCS stellt auf der diesjährigen SicherheitsExpo die neue App ID.Mobile vor, die eine Zutrittskontrolle per Smartphone ermöglicht.‣ weiterlesen

Die kürzlich erschienene Expertenempfehlung VDI-EE 4020 bietet einen anwendungsnahen Einstieg in das Thema funktionale Sicherheit. Grundlage der Veröffentlichung ist die internationale Sicherheitsnormenreihe IEC 61508. ‣ weiterlesen

SAP bietet verschiedene Möglichkeiten, um die Potenziale des Internet of Things zu erschließen. Der folgende Beitrag bietet einen Überblick.‣ weiterlesen

Das Ifo Institut hat seine Prognose für das diesjährige Wirtschaftswachstum gesenkt und geht nun noch von einem Zuwachs von 2,5 Prozent aus – 0,6 Prozent weniger als noch im März.‣ weiterlesen

Robotron setzte bei vielen KI-Implementierungen auf Kontron-Hardware. Um den wiederholt anfallenden Aufwand für die Hardware-Auswahl zu reduzieren, entwickelten beide Firmen jetzt einen One-fits-all-Ansatz. Mit der neuen AI-Workstation können selbst Domänenspezialisten etwa Prüfprobleme eigenständig Machine-Vision-gestützt lösen.‣ weiterlesen

Ein Viertel der deutschen Industrieunternehmen hat sich bisher anhand des ESG-Ratings zertifizieren lassen, so eine Studie der Managementberatung Horváth. Die Transformation hin zu mehr Nachhaltigkeit wird jedoch vom Krieg in der Ukraine gebremst.‣ weiterlesen

Verändern sich Anforderungen und Märkte, müssen Produktionsunternehmen häufig ihren digital abgebildeten Prozesse ändern. Workflow-basierte MES-Lösungen senken den erforderlichen Aufwand dafür.‣ weiterlesen

Verschlüsselte Daten, nicht erreichbare Systeme, stillgelegte Produktion: Welche Auswirkungen Advanced Ransomware-Angriffe haben können, erfuhr der Automatisierungsspezialist Pilz im Jahr 2019 am eigenen Leib. Der Security-Spezialist @Yet war bei der Eindämmung des Angriffs mit an Bord. Geschäftsführer Wolfgang Straßer berichtet.‣ weiterlesen

Seit dem Aus des Privacy Shield-Abkommens vor fast genau zwei Jahren besteht für Datentransfers aus der Union in die Vereinigten Staaten eine erhebliche Rechtsunsicherheit, sagt Professor Dirk Heckmann (Bild) vom Lehrstuhl für Recht und Sicherheit der Digitalisierung an der TU München. Ein neues Abkommen soll die Rechtssicherheit nun wiederherstellen. Doch es gibt Gründe, am Erfolg des Vorhabens zu zweifeln.‣ weiterlesen

Ob Halbleiter oder Fachexperten - wer in oder mit der IT arbeitet, stößt seit einiger Zeit schnell auf Engpässe. Warum Vernetzung und starke Plattformen in diesem Kontext umso wichtiger werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige