Anzeige
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Mit Dimitrios Koutrouvis hat Lütze Transportation ab Oktober einen neuen Geschäftsführer. Er tritt die Nachfolge von André Kengerter an.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bitkom schätzt die Schäden durch Cyberangriffe auf jährlich 220Mrd.€. Unternehmen sind also gefragt, sich bestmöglich gegen solche Vorfälle zu schützen. Wie? Darüber können sich Interessierte vom 25. bis zum 27. Oktober auf der Security-Messe It-sa informieren.‣ weiterlesen

Low Code-Entwicklungsplattformen helfen Unternehmen, ihre IT an stetig wechselnde Strukturen und Prozesse anzupassen. Es gilt: Wo programmiert wird, kann meist Low Code-Technologie eingesetzt werden – erst recht im IIoT-Projekt.‣ weiterlesen

Anzeige

Planung und Überwachung sind entscheidende Faktoren für die Effzienz einer Produktion. Die Basis dafür bilden Daten. Daher setzt die Firma GGK in ihrer Fertigung auf die IIoT-Plattform Toii. Mit ihr erfasst der Hersteller von Kabelmanagement-Systemen alle relevanten Daten, um die Transparenz zu verbessern und etwa Störungen schneller zu beseitigen.‣ weiterlesen

Korrekte Stammdaten sind beim Wechsel auf SAP S/4Hana enorm wichtig. Drei Tools für das Product Structure Management helfen, die Engineering-Stückliste mit der Manufacturing-Stückliste automatisiert abzugleichen.‣ weiterlesen

Eine industrielle IoT-Plattform unterstützt dabei, auf digitaler Basis Transparenz zu erzielen, Prozesse zu optimieren und Fehler zu vermeiden. Dafür werden Menschen, Produktions-IT-Systeme und Maschinen miteinander verknüpft. Doch wie funktioniert das?‣ weiterlesen

Mit einem Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Juni liegt der Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe im Juli auf einem neuen Höchstwert. Die Reichweite der Aufträge bleibt unverändert bei 8 Monaten.‣ weiterlesen

Digitalisierung und Klimaschutz lassen den Bedarf an Beschäftigten in Ingenieur- und Informatikerberufen steigen. Der neue VDI-/IW-Ingenieurmonitor zeigt weiter eine angespannte Lage – doch es gibt auch positive Trends.‣ weiterlesen

Die Pandemie hat dazu geführt, dass mehr Menschen von zu Hause aus gearbeitet haben. Und viele der Beschäftigten wollen diese Möglichkeit auch weiterhin nutzen, wie eine Ifo-Studie zeigt.‣ weiterlesen

Unternehmen wollen und müssen etwas zum Klimaschutz beitragen, im eigenen Unternehmen oder mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen. Beides kann erhebliche Investitionen erfordern - die sich durch zahlreiche Förderprogramme abfedern lassen. Energieberater Jörg Lieske vom BFE Institut für Energie und Umwelt hat sich auf diese Fördermittel spezialisiert und nennt die wichtigsten.‣ weiterlesen

Im ’LiBinfinity’ wollen Partner aus Forschung und Industrie ein ganzheitliches Konzept zur Wiederverwertung der Materialien von Lithium-Ionen-Batterien erarbeiten. Dazu wird ein mechanisch-hydrometallurgisches Verfahren ohne energieintensive Prozessschritte vom Labor in die Industrie überführt.‣ weiterlesen

Um Industrieunternehmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen, gehen der Industriesoftware-Anbieter Aveva und und der PLM-Spezialist Aras eine strategische OEM-Partnerschaft ein.‣ weiterlesen

KRITIS-Betreiber können Nachweise zur Absicherung ihrer Systeme künftig online an das BSI übermitteln. Betreiber kritischer Infrastrukturen müssen sich dazu mit dem Elster-Unternehmenskonto authentifizieren.‣ weiterlesen

Die EU-Kommission hat einen Vorschlag für ein neues Cyberresilienzgesetz (Cyber Resilience Act) vorgelegt. Dieses soll Verbraucher und Unternehmen vor Produkten mit unzureichenden Sicherheitsmerkmalen schützen. Die Rechtsvorschrift enthält verbindliche Cybersicherheitsanforderungen an Produkte mit digitalen Elementen, denen die Produkte während ihres gesamten Lebenszyklus genügen müssen.‣ weiterlesen

Sensolus und Deutsche Telekom wollen im Rahmen einer Partnerschaft ein gemeinsames Angebot für IoT-Asset-Tracking bereitstellen. Das belgische Unternehmen liefert Tracker und Software, die Telekom stellt ihr NarrowBand-IoT-Netz zu Verfügung.‣ weiterlesen

Manufacturing Execution Systems bilden im Sinn eines Daten-Siebes den Ist-Zustand der Produktion ab. Diese Daten können Unternehmen mit künstlicher Intelligenz qualifizieren, um in historischen und Echtzeit-Daten Muster und Wirkzusammenhänge in Produktion und Maschine zu erkennen. Planungsprognosen entstehen, mit denen sich Reaktionszeiten verkürzen und die Effizienz erhöhen lassen.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

IIoT-Starterkits bestehen oft aus Gateway, einer Handvoll Sensoren und Daten-CD. Nicht so bei Syntax: Die Einstiegslösung des Industriespezialisten umfasst Vor-Ort-Beratung, Retrofit, Software und Integration. In sechs Monaten soll damit ein optimiertes MVP entstehen, das bei Anwendern die Lust auf mehr erweckt.‣ weiterlesen

Mit Thilo Kerner hat Sybit einen neuen Marketing-Chef. Als Chief Revenue Officer verstärkt der 50-Jährige die Geschäftsleitung des SAP-Partners.‣ weiterlesen

Wie können Hersteller die vielerorts fehlenden Fachkräfte gewinnen - und Angestellte halten? Als Geschäftsführer einer IT-Firma kennt Stefan Zeeb den Wettbewerb um Nachwuchs nur zu gut. Ein wichtiger Faktor: Firmen punkten mit einer IT, die bei Bedienkomfort und Effizienz mit Verbraucher-Technik mithält.‣ weiterlesen

Die Idee von PLM ist, den Umgang mit einem Erzeugnis von der Idee bis zum Recycling gestalten zu können. Doch selbst leistungsfähige Produzenten lassen viele Produkt-Phasen mitunter unmoderiert. Das heißt nach positiver Lesart, dass in diesem Bereich noch viel Potenzial zu erschließen ist - etwa mit digitalen Zwillingen.‣ weiterlesen

Die Firma Düpmann ist auf die Verarbeitung von Gemüse spezialisiert und beliefert vornehmlich Kunden aus der Lebensmittelindustrie sowie dem Großhandel. Um die Nachverfolgbarkeit der Produktionschargen samt Dokumentation zu ermöglichen, setzt Düpmann auf eine selbst programmierte Job- und Lagerverwaltungssoftware, die über Edelstahl-Panel-PCs von Wachendorff bedient wird.‣ weiterlesen

Die Mehrheit der deutschen Unternehmen nimmt künstliche Intelligenz als Chance wahr. Zum Einsatz kommt die Technologie allerdings nur bei 9 Prozent, so das Ergebnis eine Befragung des Branchenverbands Bitkom.‣ weiterlesen

Das Werkerassistenz-System Shannon des Fraunhofer-Spinoffs Plus10 weist auf Störungen hin und liefert zugleich Lösungsvorschläge zur Problembehebung. Ausfallzeiten werden so reduziert. Der gemeinschaftliche Use Case beim Medizintechnik-Hersteller Haselmeier siegte beim Microsoft Intelligent Manufacturing Award in der Kategorie 'Innovate'.‣ weiterlesen

Vom Internet of Things versprechen sich Unternehmen vielerlei Vorteile, wie etwa Prozessoptimierungen oder Qualitätsverbesserungen. Bei der Einführung von IoT-Technologien sind Unternehmen jedoch oft auf Hilfe von Außen angewiesen.‣ weiterlesen

Das Ifo Institut rechnet für das laufende Jahr noch mit einem Wirtschaftswachstum von 1,6 Prozent. Für das nächste Jahr gehen die Wirtschaftsforscher von einem Schrumpfen der Wirtschaftsleistung aus.‣ weiterlesen

Im Projekt ’Gaia-X 4 moveID’ soll die Grundlage für sicheren mobilen Datenaustausch für die nächste Autogeneration entwickelt werden. Die Projektpartner wollen einen Standard für Kommunikation zwischen Fahrzeugen und ihrem Umfeld erarbeiten.‣ weiterlesen

Mit digitalen Zwillingen lassen sich Verbindungen zwischen Objekten und ihre Eigenschaften anschaulich beschreiben. In IoT-Lösungen spielen zudem die aktuellen und historischen Zustände dieser Zwillinge oft eine wichtige Rolle. Microsoft bietet Software und Konzepte, um diese Daten zu verarbeiten und für Analysen bereitzustellen.‣ weiterlesen