Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hardware und Infrastruktur

(z.B. Industrie-PC,  Netzwerk,  HMI, Wireless, IT-Sicherheit, AutoID, VR und AR, Handhelds)

Per Radiofrequenzidentifikation lassen sich Waren entlang der gesamten Lieferkette nachverfolgen - oder gleich lückenlos ihren Zustand dokumentieren. Erst RFID-Technologie ermöglicht viele Anwendungen, die mit Industrie 4.0 verbunden werden.‣ weiterlesen

Blockchain-Technologie und das Konzept des digitalen Zwillings lassen sich zu einer manipulationssicheren Plattform für Transaktionen zwischen Maschinen kombinieren. Ein Use Case aus der additiven Fertigung zeigt, wie sich so maschinenbasierte Geschäftsprozesse einrichten lassen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Cloud hat sich zu einer beinahe alltäglichen Technologie entwickelt. Jedoch stoßen klassische Ansätze zuweilen an ihre Grenzen, wenn größerere Datenmengen in Echtzeit verarbeitet und ausgewertet werden sollen. Der Griff zu einer sogenannten Distributed Cloud könnte dieses Problem lösen.‣ weiterlesen

Viele Firmen sehen zwar die Vorteile im Cloud Computing, fürchten auf der anderen Seite jedoch den Verlust sensibler Unternehmensdaten. Wenn einige zentrale Aspekte berücksichtigt werden, könnte der Multi-Cloud-Ansatz dieses Problem lösen.‣ weiterlesen

Bei ständig wachsenden Datenmengen kommt es auf leistungsfähige Speicher an. HPC-Datenspeichersysteme bieten eine Möglichkeit dieser Problematik entgegenzutreten. Dabei gibt es die Wahl zwischen Opensource- und kommerziellen Systemen.‣ weiterlesen

Anzeige

Ein Cyberangriff auf das eigene Unternehmen sowie auf einen Zulieferer führte beim DAX-Konzern Beiersdorf zu einem Umdenken in Sachen IT-Sicherheit. Das Unternehmen entschied sich daraufhin, seine kritischen Zulieferer einem Security-Assessment zu unterziehen.‣ weiterlesen

Der Verband AIM-D hat mit der OPC Foundation in 2016 einen Kommunikationsstandard für AutoID-Geräte herausgebracht. Daraufhin implementierten viele Hersteller diesen in ihre Hardware. Seither ist die Integration von AutoID-Applikation einfacher als je zuvor - und auch der Autobauer Volkswagen engagiert sich rund um den aktuell wohl spannendsten Kommunikationsstandard für die Industrie.‣ weiterlesen

Anzeige

In Kombination mit einer verschlüsselten VPN-Verbindung ermöglicht das Netzwerkkonzept Software-defined Networking (SDN) den sicheren Zugriff von außen, etwa für Predictive Maintenance. Über Cloudlösungen lassen sich solche Netzwerke ortsunabhängig konfigurieren und verwalten.‣ weiterlesen

In Fabriken müssen immer größere Datenmengen erfasst und ausgewertet werden. Um Anwendern dies ortsnah und mit einem Latenz-Ziel von einer Millisekunde zu ermöglichen, hat die Firma German Edge Cloud eine neue Edge-Computing-Lösung im Programm.‣ weiterlesen

Ein Mitarbeiter betritt das Foyer der Arbeitsstelle. Das Einlasssystem öffnet sich ohne Kartencheck oder Fingerprint-Scanner automatisch und ruft den Aufzug, der direkt die passende Etage anfährt. Das Büro ist vorbereitet: Der PC hochgefahren, das Thermostat eingestellt, ein Kaffee gekocht. Noch ist das eine Vision. Doch die Technologie des Startups Nexenio zeigt, wie Sensoren im Smartphone genau das bald ermöglichen könnten.‣ weiterlesen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden: Bei der Arbeitszeiterfassung müssen sich Unternehmen in Zukunft neuen Anforderungen stellen. Als Geschäftsführer des Spezialisten für digitale Arbeitszeiterfassung Virtic weiß Michael Stausberg, worauf sich Firmen einstellen sollten.‣ weiterlesen

Im Zuge des Wachstums der letzten Jahre wollte Stabilus das Zutrittsmanagement und die Zeitwirtschaft mit einem zukunftsfähigen System optimieren. Fündig wurde das Unternehmen bei Interflex Datensysteme. Zeitraubende Übertragungen von Buchungsdaten gehören nun ebenso der Vergangenheit an, wie die vielen Firmenschlüssel in den Hosentaschen der Mitarbeiter.‣ weiterlesen

Bei allen Vorteilen, die Industrie-4.0-Technologien mit sich bringen, muss zunächst auch eine leistungsstarke digitale Infrastruktur vorhanden sein. Sie muss große Volumen an Sensordaten schnell, sicher und ortsunabhängig übertragen und auswerten können. Mit dem Rückgriff auf externe Partner erhalten Firmen eine solche Infrastruktur - und gleichzeitig Zugang zu einem erweiterten Ökosystem.‣ weiterlesen

Sollte Quantentechnologie einmal verfügbar sein, könnte sich das Thema IT-Sicherheit deutlich verändern. Denn Cyberkriminelle dürften sich dann vor allem auf Endpunktangriffe und Social Engineering konzentrieren.‣ weiterlesen

Ein Hackerangriff legt die Schwachstellen der IT-Infrastruktur von Unternehmen gnadenlos offen. Das mittelständische Unternehmen Intocast beugt einem solchen Szenario vor - und profitiert dank einer Lösung aus der Cloud von verstärkter Sicherheit und zahlreichen weiteren Vorteilen.‣ weiterlesen

Der Verband VDMA hat seine Mitglieder zum Thema Industrial Security befragt. Die größten Sicherheitsrisiken sahen die Umfrageteilnehmer im menschlichen Fehlverhalten und Sabotage durch die eigenen Mitarbeiter. Vor dem Invest in neue Technologien sollten klare Handlungsanweisungen entwickelt und Angestellte umfassend geschult werden.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Novayre Solutions SL und dessen RPA-Plattform Jidoka gehören nun zu Appian. Mit dem Erwerb will das amerikanischen IT-Unternehmen seine Prozessautomatisierungsplattform um Werkzeuge für Robotic Process Automation ergänzen.‣ weiterlesen

Nutzer von Citrix-Systemen sollten unbedingt die aktuell bekannt gewordene Sicherheitslücke per Workaround schließen. Das meldet das BSI erneut, nachdem sich die Zahl der bekannt gewordenen Cyberangriffe über diese Schwachstelle häufen.‣ weiterlesen

Jörg Jung leitet beim ERP-Hersteller Infor seit mehr als zwei Jahren als verantwortlicher Geschäftsführer die Regionen Zentral- und Osteuropa. In diesem Zeitraum konnte der Softwareanbieter sein Geschäft fast verdoppeln, merkte Jung im Gespräch mit der IT&Production an. Vor allem der Absatz mit Cloud-Lösungen scheint zu brummen: In den letzten zwei Jahren sei der Umsatz mit den Multi-Tenant-Lösungen weltweit um den Faktor zehn gestiegen.‣ weiterlesen

Rockwell Automation hat den israelischen Cybersecurity-Anbieter Avnet Data Security übernommen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Services wie Risikobewertungen, Penetrationstests, Netzwerk- und Sicherheitslösungen sowie Schulungen zur Verschmelzung von IT und OT unter dem Gesichtspunkt der Cybersecurity an. ‣ weiterlesen

In der Werkshalle von morgen sind nur noch die Außenwände fest verbaut. Maschinen und Anlagen bewegen sich frei und kommunizieren miteinander. Wichtige Voraussetzung hierfür: Eine dezentrale Versorgungs- und Dateninfrastruktur. Mit dem intelligenten Boden hat Bosch Rexroth ein solches System entwickelt - und dabei Lösungen von Weidmüller verbaut.‣ weiterlesen

In einer Industrie 4.0 stellen vernetzte Maschinen nicht nur Produkte her, sie generieren auch massenhaft Daten. Mit einem ERP-System als Informationsdrehscheibe lassen sich diese Produktionsdaten mit anderen Geschäftsbereichen verknüpfen und so die Wertschöpfung ankurbeln.‣ weiterlesen

Der ERP-Anbieter Proalpha hat einen Wechsel an der Unternehmensspitze bekanntgegeben. Eric Verniaut übernimmt das Amt des CEO.‣ weiterlesen

Die Siemens AG hat die AIT GmbH übernommen. Das Stuttgarter Unternehmen bietet Softwarelösungen auf der Basis von Microsoft .NET Plattformen an.‣ weiterlesen

Weniger Energie zu verbrauchen, heißt nicht automatisch, auch Kosten einzusparen. Viele Energiemanager kennen das: Vielleicht war das Jahr wärmer, die Auftragslage schlechter, vielleicht konnten sie durch Umstrukturierung der Arbeitsabläufe etwas sparen. Welcher der Punkte zutrifft, weiß man allerdings erst, wenn die Daten genau analysiert wurden. Und genau das verlangt auch die Norm ISO50001, die nach der letzten Revision die Leistungsindikatoren in den Fokus rückt.‣ weiterlesen

Obwohl der Anteil individuell programmierter Geschäftssoftware insgesamt rückläufig ist, setzen speziell mittelständische Fertiger noch oft auf Individuallösungen. Dabei gibt es Alternativen, um Unternehmensprozesse weitaus effizienter und risikoloser abzubilden.‣ weiterlesen

Auf dem Knowledge Day in Blaubeuren erhalten Teilnehmer u.a. praxisorientierte Einblick in die Themen Predictive Maintenance und MES.‣ weiterlesen