Anzeige
ANZEIGE

Produktionsmanagement in der Cloud

Digitalisierung bzw. Industrie 4.0 wird zunehmend zum Wettbewerbsfaktor. Und so nutzen immer mehr große Unternehmen und Konzerne Technologien wie Manufacturing Execution Systems (MES), um damit Maschinendaten und andere Kennziffern zu erfassen und die Produktion laufend zu optimieren. Die Vernetzung von Maschinen, Menschen, Material und Prozessen ist also in vollem Gange. Doch kleine und mittelständische Unternehmen bleiben im Vergleich zu großen Industriekonzernen auf der Strecke: Die hochvernetzten und sensiblen Systeme sind für sie oftmals unerschwinglich.

Bild: ©ipopba/stock.adobe.com

Bild: ©ipopba/stock.adobe.com


Digitalisierung bzw. Industrie 4.0 wird zunehmend zum Wettbewerbsfaktor. Und so nutzen immer mehr große Unternehmen und Konzerne Technologien wie Manufacturing Execution Systems (MES), um damit Maschinendaten und andere Kennziffern zu erfassen und die Produktion laufend zu optimieren. Die Vernetzung von Maschinen, Menschen, Material und Prozessen ist also in vollem Gange. Doch kleine und mittelständische Unternehmen bleiben im Vergleich zu großen Industriekonzernen auf der Strecke: Die hochvernetzten und sensiblen Systeme sind für sie oftmals unerschwinglich.

Dabei machen technologische Entwicklungen im Bereich von Cloud Computing und Hosting eine nahezu hürdenfreie Systemeinführung inzwischen möglich. Denn durch die Auslagerung der notwendigen IT-Infrastruktur in eine sichere Cloud-Umgebung und das mobile Zugreifen auf die Software, können die Kosten für Anschaffung und Betrieb stark reduziert werden. So werden die Hürden und Hemmschwellen für kleine und mittelständische produzierende Unternehmen deutlich gesenkt und die Smart Factory wird greifbarer.

Die Cloud als Wegweiser für Industrie 4.0

Wir von der GFOS mbH setzen genau an dieser Stelle an und bieten mit dem gfos.SmartProductionManager eine cloudbasierte MES-Lösung an, die erschwinglich und durch ihre unterschiedlichen Bausteine individuell konfigurierbar ist. Die Software lässt sich ganz einfach in laufende Prozesse einbinden, um damit eine schnelle und intuitive Handhabung zu ermöglichen. Verschiedene Pakete helfen, den genauen Umfang des Unternehmens abzudecken – von der Betriebsdatenerfassung bis hin zu wichtigen Auswertungsmöglichkeiten zur stetigen Optimierung der Produktion. Störstatistiken, Arbeitsfortschritte und wichtige Kennzahlen lassen sich übersichtlich abbilden und ermöglichen schnelle Reaktionen. Je nach gewähltem Paket sind ERP-Schnittstellen enthalten. Aufträge lassen sich einfach anlegen und per Drag & Drop-Funktion verschieben, um den gesamten Fertigungsprozess zu überwachen und zu steuern. Zudem müssen User die Software nicht kaufen. Stattdessen bieten wir ein Mietmodell, das monatlich abgerechnet wird. Ein weiterer Vorteil: Unsere Kunden müssen keine Investitionen in Form teurer Hardware tätigen. Das System lässt sich ohne großen Aufwand via Plug & Play im Unternehmen implementieren.

Die GFOS ist ISO 27001 zertifiziert. Das Thema Datenschutz spielt bei uns also eine große Rolle. Mit unserer GFOS knownCloud werden die Daten unserer Kunden sicher und hochverfügbar in einem in Deutschland gelegenem Rechenzentrum gespeichert.

Smart Factory – ja, bitte!

Der gfos.SmartProductionManager bietet KMUs die Möglichkeit, einen wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung der Fertigung zu gehen, neue Potenziale erfolgreich zu nutzen und wettbewerbsfähig zu agieren. Das Besondere: Wir bieten Unternehmen die Möglichkeit, den gfos.SmartProductionManager kostenlos und unverbindlich zu testen.

Jetzt mehr erfahren & kostenlose Demo anfordern:

Weitere Informationen

Disclaimer: IT&PRODUCTION ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige