Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Automation und die vertikale Integration

Technik zum Anfassen

Der Automatisierungstreff in Böblingen widmet sich vom 24. bis zum 26. März mit seinem Workshop-Angebot und dem ‚Marktplatz Industrie 4.0‘ traditionell dem Zusammenwachsen von Automatisierung und IT-Welt. Mit dem ‚Marktplatz Industrie 4.0‘ und dem WorkshopAngebot bietet die Ausstellung Technik zum Anfassen.

 (Bild: Strobl GmbH)

(Bild: Strobl GmbH)

Die Wege der digitalen Transformation in der Industrie sind sehr individuell und es sind noch viele Fragen offen. Antworten auf viele davon werden auf dem diesjährigen Automatisierungstreff geliefert. Die Veranstaltung der Strobl GmbH mit ihrem Workshop-Angebot und dem ‚Marktplatz Industrie 4.0‘ findet vom 24. bis zum 26. März im Kongresszentrum Böblingen statt.

Vor Ort testen

Die Inhalte der Workshops zielen verstärkt in Richtung Industrial IoT und Industrie 4.0 ab. Teilnehmer haben die Möglichkeit, einzelne Technologien vor Ort zu testen und können selbst Hand anlegen. In entspannter Atmosphäre sollen die Teilnehmer aktuelle Trends und Produkte kennenlernen können. Einen besonderen Schwerpunkt legen die Workshops auf die Themen industrielle Kommunikation, HMI/Scada, funktionale Maschinen- und Anlagensicherheit sowie Industrie 4.0-Konzepte. Interessenten könne sich über das Anmeldeformular auf der Homepage der Veranstaltung anmelden. Dort finden sich auch Details zu den verschiedenen Angeboten. Eine Auswahl davon wird auf den Seiten 49 bis 50 in diesem Heft vorgestellt. Die Teilnehmerzahl für die einzelnen Workshops ist in den meisten Fällen sehr begrenzt. Veranstaltungsteilnehmer sollten ihren Platz daher unbedingt zeitnah reservieren.

Marktplatz Industrie 4.0

Fester Bestandteil der Veranstaltung ist der ‚Marktplatz Industrie 4.0.‘ Dieser zielt darauf ab, das Verständnis von Industrie 4.0 sowie deren Anforderungen beim Anwender zu fördern. Dabei stehen der praktische Nutzen und die schnelle Umsetzung entsprechender Projekte in der Produktion im Vordergrund. Hard- und Software-Hersteller stellen ihre erprobten Use Cases vor. Anbieter aus den Bereichen Interface-, Edge- und Cloud-Ebene zeigen ihre Industrie-4.0- und IIoT-Lösungen. Dabei kombinieren auch mehrere Teilnehmer ihre Angebote. Der Marktplatz richtet sich an das technische und kaufmännische Management, IT-Fachleute, Technische Leiter und Projektierer, Anlagenplaner aus der Automobilindustrie sowie Service- und Instandhaltungstechniker.


Hinweis: Veranstaltung auf September verschoben!
Dieser Artikel ist im März in der Printausgabe der IT&Production erschienen. Um die Verbreitung des Corona-Virus zu bremsen, wurde der Automatisierungstreff 2020 auf den 8. bis 10. September 2020 verlegt. Termin-Updates der verschiedenen Workshops finden Sie auf der Homepage des Veranstalters.


Das könnte Sie auch interessieren:

Welchen Einfluss haben meine Rüstzeiten, wieviel Ausschuss wird produziert und wie ist die Anlagenverfügbarkeit in der Produktion? Solche Kennzahlen helfen Unternehmen, den Überblick zu behalten und sorgen für Transparenz in der Produktion. Doch welche Kennzahlen gibt es und was zeichnet sie aus?‣ weiterlesen

Die Maschinenanbindung an ein Manufacturing Execution System (MES) sollte in Zeiten der Digitalisierung einfach fallen. Meist brauchen Fertiger heute aber mehr als einen IoT-Datensammler. Denn nur mit den richtigen Protokollen weiß das MES, was erfasste Daten bedeuten und kann diese in den Dienst höherer Transparenz und Effizienz stellen.‣ weiterlesen

Im Oktober vergangenen Jahres wurde das Projekt GAIA-X vorgestellt. Nun haben die Wirtschaftsminister aus Deutschland und Frankreich die nächsten Schritte präsentiert.‣ weiterlesen

Nach seinem Tiefststand im Vormonat, ist das IAB-Arbeitsmarktbarometer im Mai wieder leicht gestiegen.‣ weiterlesen

Die Feinplanungsspezialistin Dualis GmbH IT Solution will mit einer neuen Vertriebspartnerschaft ihre Position im SAP-Umfeld stärken. Cpro IoT Connect vertreibt und implementiert künftig die APS-Lösung Ganttplan als Platinum-Partner.‣ weiterlesen

Reisekostenmanagement mit SAP-Software ist weiterhin On-Premise möglich. Nach dem Druck der SAP-Anwendervereinigung DSAG hat SAP angekündigt, die Lösung Travel Management auf die Hana-Plattform zu migrieren. Damit können Firmen den Wechsel zum SaaS-System Concur noch einige Jahre hinauszögern. Funktionale Erweiterungen für Travel Management soll jedoch nicht geben.‣ weiterlesen

Der Werkzeughersteller Mapal überführt digitale und analoge Innovationen oft sehr früh in marktreife Produkte. Das neue Glockenwerkzeug ließe sich zum Beispiel ohne additive Fertigung gar nicht herstellen. Wie Entwicklungsarbeit mit stehts aktuellster Technik funktioniert, hat uns Dr. Dirk Sellmer erzählt, Vice President Research & Development bei Mapal. Wobei er sich für unsere Fragen zur IT-Ausgründung C-Com Giari Fiorucci dazugeholt hat.‣ weiterlesen

Die Deutsche Messe AG hat ihre Planziele im Jahr 2019 übertroffen. Aktuell wirkt sich jedoch die Corona-Krise auf das Messegeschehen aus. Diesbezüglich erarbeitet die Deustch Messe derzeit ein Sicherheits- und Hygienekonzept für zukünftige Veranstaltungen.‣ weiterlesen

Andreas Riepen übernimmt die Position des Regional Vice President Sales für die DACH-Region beim IT-Unternehmen Riverbed.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige