Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Zweites Arbeitstreffen von Plattform Industrie 4.0 und IIC

Fachleute der Plattform Industrie 4.0 und des Industrial Internet Consortiums haben am 21. September in der SAP-Zentrale in Walldorf über Testbeds zur Erprobung von Industrie 4.0-Technik gesprochen.

In der SAP-Zentrale in Walldorf/St. Leon-Rot trafen sich mehr als 300 Experten zum zweiten Arbeitstreffen der Plattform Industrie 4.0 und des Industrial Internet Consortiums (IIC). Eines der Themen war die Erprobung von Industrie-4.0-Anwendungen in sogenannten Testbeds. Dort können Unternehmen Industrie-4.0-Anwendungen ohne Wettbewerbsdruck und mit geringen Risiken testen. Es wurden Ideen erarbeitet, wie internationale Testumgebungen gemeinsam gestaltet werden können. Besonderes Augenmerk soll dabei auf Angeboten für kleine und mittelständische Unternehmen liegen. Zudem wollen die Experten die praktischen Erfahrungen aus den Tests zur Weiterentwicklung und Verbindung der etablierten Referenzarchitekturmodelle RAMI 4.0 und IIRA nutzen. 

(Quelle:Plattform Industrie 4.0/Bild:SAP Deutschland SE Co. KG/©Ingo Cordes)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Das Potenzial des Internet der Dinge für Fertigungsunternehmen ist riesig. Der Prozessverbesserungsansatz DevOps kommt aus der IT-Welt, lässt sich aber hervorragend auf die industrielle IT übertragen, um das IoT-Leistungsversprechen in wertorientierte innovative Services umzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige