Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Wechsel im Vorstand bei Kontron

Sten Daugaard ist neuer Vorstandsvorsitzender bei Kontron. Sein Vorgänger Rolf Schwirz wurde abberufen.

Durch Beschluss des Aufsichtsrats der Kontron AG vom 25. Juli 2016 wurde Herr Rolf Schwirz von seinem Amt als Vorstandsvorsitzender und Herr Andreas Plikat aus dem Vorstand der Kontron AG abberufen. Dies teilte das Unternehmen mit.

Sten Daugaard (Bild) übernimmt das Amt des Vorstandsvorsitzenden mit sofortiger Wirkung und wird von einer Task Force beraten, bestehend aus den Aufsichtsratsmitgliedern Martin Bertinchamp, Dr. Dieter Düsedau und Harald Joachim Joos. Sten Daugaard tritt mit sofortiger Wirkung als Aufsichtsrat der Kontron AG zurück.

Strategische Neuausrichtung

An der im Mai 2015 angekündigten strategischen Neuausrichtung hält das Unternehmen fest. Ein Schwerpunkt dabei ist die Positionierung des Unternehmens als Middleware- und Hardware-Anbieter, um die Trends 'Internet of Things' (IoT) und 'Industrie 4.0' zu nutzen.

"Die zügige Implementierung der bereits eingeleiteten Veränderungsmaßnahmen hat für mich oberste Priorität. Ziel ist es, durch Kundennähe und Innovationen den Mehrwert für unsere Kunden zu steigern sowie Profitabilität und einen positiven Cash-Flow schnellstmöglich wiederherzustellen", sagte Sten Daugaard.

Zusätzlich wird Dr. Thomas Riegler, bisher interimistischer Leiter des Finanzbereichs, in den Vorstand berufen. Herr Frank Gumbinger wird wie geplant das Amt des Finanzvorstands spätestens zum 1. Januar 2017 antreten. Der Aufsichtsrat hat ein Auswahlverfahren angestoßen, um den Vorstand mittelfristig um zusätzliches technisches Knowhow zu verstärken.

Erfahrung bei Restrukturierungen

Sten Daugaard, gebürtig in Dänemark, bekleidete im Laufe seiner Karriere verschiedene Führungspositionen in Dänemark, den USA und Deutschland und hat umfangreiche Erfahrung bei Unternehmensrestrukturierungen. Er war unter anderem im Vorstand der SGL Carbon AG tätig und später als Group Chief Financial Officer am Turnaround der LEGO Group beteiligt. 2012 war Sten Daugaard Chief Development Officer im Vorstand der Pandora A/S in Dänemark. Seit 2013 war er im Aufsichtsrat der Kontron AG.

(Quelle:Kontron/Bild:Kontron)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD-Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.‣ weiterlesen

Die Montage von Kunststoff-Führungshülsen für die Kopfstützenverstellung der SUV-Baureihen eines deutschen Premiumherstellers stellt hohe Ansprüche an die Automation. Der Automobilzulieferer Ros setzt deshalb auf eine in Eigenregie konzipierte Anlage mit zwei Sechsachs-Robotern, um die Ziele zu erfüllen.‣ weiterlesen

Aufgrund der hohen Zahl zu testender Fahrsituationen spielt zukünftig Simulation eine zentrale Rolle bei der Homologation automatisierter Fahrzeuge. Zur Validierung der Simulation als Methode für die Fahrzeugzulassung starten TÜV Süd, der Chip-Hersteller Nvidia und der Antriebssystem-Anbieter AVL aus Österreich eine Kooperation. Ziel ist es, Sicherheitsanforderungen, kritische Fahrszenarien sowie die notwendigen Bewertungskriterien zu definieren und die Simulation als Prüfwerkzeug zu etablieren.‣ weiterlesen

Die Volkswagen AG will ihr Vertriebsmodell umbauen: Der Konzern hat angekündigt, den Online-Vertrieb massiv auszubauen und somit auch den Direktvertrieb seiner Fahrzeuge zu ermöglichen. Ziel ist zudem eine nahtlose und individuelle Betreuung der Kunden über den Fahrzeugkauf hinaus mittels neuer Kunden-ID.‣ weiterlesen

Deutschland fehlt es nicht nur bei technisch-naturwissenschaftlichen Berufen an Fachkräften, das Phänomen macht sich branchenübergreifend bemerkbar. Mit digitalen Assistenzsystemen (Datenbrillen) lassen sich den daraus folgenden Effekten entgegenwirken.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige