Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

VR-Headset integriert Leap Motion-Gestensteuerung

Vrgineers, Inc. hat mit XTAL ein neues Virtual-Reality-Headset vorgestellt. Das Display soll die Anforderungen von professionellen Entwicklern, Designern und Ingenieuren in Hinblick auf Bildqualität, Genauigkeit der Darstellung, Sichtfeld, Softwareintegration und Datensicherheit erfüllen.

Die Plattformlösungen von Vrgineers richten sich insbesondere an Unternehmen in der Automobil-Industrie, Architektur, Industriedesign sowie für Training und Simulation. (Bild: Vrgineers Inc.)

Die Plattformlösungen von Vrgineers richten sich insbesondere an Unternehmen in der Automobil-Industrie, Architektur, Industriedesign sowie für Training und Simulation. (Bild: Vrgineers Inc.)

Die Geräte sind für virtuelles Design, Kreation, das Entwickeln von Prototypen sowie für den Einsatz in Ausbildung und Simulation ausgelegt. Eine Besonderheit ist die firmeneigene Entwicklung Autoeye, die je nach Augenabstand des Nutzers die Linsenposition einstellt. Das Modell verfügt über einen integrierten Leap Motion-Sensor und unterstützt 180×180º-Hand-Tracking, um in virtuellen Umgebungen zu navigieren.

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Wie schätzen Firmen die Bedeutung ihres Kundenbeziehungsmanagementes ein und wie wichtig ist es, Kunden stets in den Fokus zu rücken? Das haben IDG Research Services und der Softwareanbieter Adito in einer Studie gefragt.‣ weiterlesen

Viele Unternehmen setzen aktuell eigene Internet of Things-Anwendungen mit ganz unterschiedlichen Zielen auf. Die zum Einsatz am besten passende Plattform zu finden, ist auf dem IoT-Markt alles andere als einfach. mm1 Consulting unterstützt Unternehmen bei diesem Prozess mit einem Mix aus Methode und Toolset.‣ weiterlesen

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige