- IT&Production - https://www.it-production.com -

Faktoren für den Erfolg

Virtuelle Teamarbeit

Faktoren für den Erfolg

Klare Zieldefinitionen und selbstverantwortliches Handeln sind die Schlüssel, um Projekte über alle Zeitzonen hinweg erfolgreich zu gestalten. Projektmanager müssen ihre Teams entsprechend konsequent in Richtung Selbstständigkeit entwickeln.



Bild: ©jim/Fotolia.com

Die virtuelle Teamarbeit spielt heute in Projekten eine immer größere Rolle. Ob in Konzernen oder mittelständischen Unternehmen, kaum ein Projekt kommt ohne globale Kommunikation und Abstimmungen aus. Doch trotz der Routine vieler Mitarbeiter im Umgang mit technischen Tools, die Kommunikation über Kontinente hinweg erleichtern, bleibt die Arbeit in virtuellen Teams eine riesige Herausforderung. Unternehmen, die heute noch nicht mit virtuellen Teams arbeiten, werden sich dieser Aufgabe früher oder später stellen müssen. Klare Zieldefinitionen des Projektmanagers [1] sowie Disziplin und selbstverantwortliches Handeln aller am Projekt involvierten Teammitglieder sind dabei die entscheidenden Schlüssel, um Projekte über alle Zeitzonen hinweg erfolgreich zu gestalten. Die Gründe für die fortschreitende Entwicklung hin zu räumlich getrennten Teams sind vielschichtig.

Das Outsourcing von Unternehmensteilen an günstigere Standorte nimmt seit Jahren zu. Niederlassungen werden oft nicht mehr in der Nähe der Zentrale angesiedelt, stattdessen bilden sich an verschiedenen Orten Kompetenzzentren für verschiedene Themen heraus, die aus Kostengründen nicht selten auf anderen Kontinenten liegen. Spezielles Know-how ist zudem häufig nicht so verfügbar, dass Vertreter immer vor Ort sein können. Doch neben diesen harten Fakten sind auch immer mehr weichere Faktoren entscheidend, die zur Schaffung von virtuellen Teams führen. Dazu gehören Teilzeitarbeit, Heimarbeit und die Notwendigkeit für viele Mitarbeiter, an verschiedenen Standorten präsent zu sein und gleichzeitig an einem Projekt mitwirken zu müssen. Dabei sind virtuelle Teams keineswegs eine Neuerfindung. Der Zusammenschluss von geografisch verteilten Handelspartnern mit dem Ziel, die Qualität und Effizienz von Produkten oder Dienstleistungen zu verbessern, ist schon seit Jahrhunderten Realität. Damals wie heute stehen die verantwortlichen Personen vor der Herausforderung, Arbeit ohne Diskriminierung kultureller, räumlicher und zeitlicher Unterschiede zu koordinieren und zu kommunizieren. Eine Aufgabe, für die sie viel Fingerspitzengefühl und Strategie benötigen.

Sechs Erfolgsfaktoren

Der Autor Constantin Hoya ist Project Management Consultant bei der House of PM GmbH.

Virtuelle Teams müssen keine Hürde für erfolgreiche Projekte darstellen, im Gegenteil: Sie können, stimmen die Voraussetzungen, sogar erfolgreicher sein als Teams, die an einem Ort zusammenarbeiten. Sechs Faktoren entscheiden maßgeblich über den Erfolg virtueller Teamarbeit in Projekten: