Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

VDI ist Verband des Jahres 2012

Die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement hat den VDI für seine Reformbereitschaft und Management ausgezeichnet.

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) ist Verband des Jahres 2012. Das gab die Jury der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) am 27. Februar 2012 im Rahmen des 13. Deutschen Verbändekongress in Düsseldorf bekannt. VDI-Direktor Dr.-Ing. Willi Fuchs nahm den Innovation Award persönlich in Empfang. Die Ingenieurvereinigung erhielt die Auszeichnung in der Kategorie 'Reform und Management' und setzte sich in der Endrunde gegen die Konkurrenz von der IHK Industrie- und Handelskammer zu Leipzig durch. Die DGVM würdigte damit die beispielhafte Umsetzung der Umstrukturierung von einer Linien- zu einer Matrixorganisation. Besonders überzeugt war die Jury dabei vom zukunftsfähigen Konzept, der hohen Veränderungsbereitschaft und der herausragenden Führungsqualität des VDI.

„Ich freue mich ganz besonders über diese Auszeichnung“, sagte Fuchs nach der Verleihung. „Sie würdigt die Leistungen aller VDI-Mitarbeiter, denn die Umstrukturierung unserer Organisation konnte nur mit dem Engagement und der Einsatzbereitschaft aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so erfolgreich umgesetzt werden“, so Fuchs weiter.

Seit 1997 vergibt die DGVM den Innovationspreis. 2012 wurde die Auszeichnung erstmalig in drei unterschiedlichen Kategorien ausgelobt. Am Montag stellten insgesamt sechs nominierte Verbände ihre Konzepte vor.

(Quelle:Verein Deutscher Ingenieure (VDI))

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Dr. Volker Kefer ist neuer Präsident des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Der 62-jährige ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn soll sein Amt zum 1. Januar 2019 antreten.‣ weiterlesen

Laut einer Studie des Beratungshauses Capgemini wollen rund 44 Prozent der Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre IT-Ausgaben erhöhen. Etwa jeder siebte der 108 befragten IT-Verantwortlichen gab an, das Budget um mehr als zehn Prozent anzuheben. Damit setzt sich bei den IT-Ausgaben der positive Trend der beiden vorangegangenen Erhebungen weiter fort.‣ weiterlesen

Unternehmen wollen mit neuen Geschäftsmodellen als Gewinner aus der digitalen Transformation hervorgehen. Dafür werden neue Kommunikationskanäle benötigt. Um diese zukunftssicher zu unterstützen, muss sich der offene Standard Profinet zu einem informationsorientierten Technologieportfolio weiterentwickeln.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige