Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

VDE-Kongress ‚Internet der Dinge‘: Fokus auf die intelligenten Vernetzung

Sprecher aus Wirtschaft und Politik informieren und unterhalten die Teilnehmer beim VDE-Kongress ‚Internet der Dinge‘ in Mannheim. Anhand einiger Schlüsselthemen wollen diese Experten die Implikationen intelligenter Vernetzung erläutern.

Experten aus Wissenschaft, Industrie und Anwendung präsentieren am 7. und 8. November 2016 in Mannheim auf dem VDE-Kongress 'Internet der Dinge' ihre Vision sowie Lösungen, Ideen und Chancen für Deutschland. Mit 200 Top-Rednern bietet der VDE den Teilnehmern ein fachlich attraktives Programm.

Anhand der Schlüsselthemen Industrie 4.0, Energie, Mobilität, Gesundheit und Wohnen zeigen Experten die weitreichende Verflechtung der intelligenten Vernetzung in allen Bereichen des täglichen Lebens durch das Internet of Things (IoT) auf. In der Technologieausstellung präsentieren sich die Unternehmen der Branche und bieten dem Fachpublikum Gelegenheit zum Networking.

Sprecher aus Politik und Wirtschaft

Auf die Teilnehmer warten zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft, darunter Professorin Johanna Wanka (Bundesministerin für Bildung und Forschung), Winfried Kretschmann (Ministerpräsident Baden-Württemberg), Dr. Bruno Jacobfeuerborn (VDE-Präsident und CTO der Deutschen Telekom AG), Professor Siegfried Russwurm (Vorstandsmitglied der Siemens AG), Dr. Gunther Kegel (CEO der Pepperl+Fuchs GmbH), Hans-Georg Krabbe (Vorstandsvorsitzender der ABB AG) und Alf Henryk Wulf (Vorstandsvorsitzender der GE Power AG), Dr. Joachim Schneider (Vorstandsmitglied der RWE Deutschland AG), Sabine Bendiek (Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland), Dr. Volker Ziegler (Chief Architect Nokia Mobile Networks), Tanja Rueckert (Executive Vice President loB Digital Assets and IoT der SAP SE) und Dr. Sebastian Zimmermann (Teamleiter Entwicklung der BMW Group).

Der VDE-Kongress steht unter der wissenschaftlichen Tagungsleitung von Professor Christoph Kutter, Leiter der Fraunhofer-Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörper-Technologien EMFT und Mitglied im VDE-Präsidium. Mit der 'E-Studentday plus'-Karrieremesse richtet sich der Kongress auch an Studierende und Berufseinsteiger. Der Kongress steht unter der Schirmherrschaft des BMBF.

(Quelle:VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik)


Das könnte Sie auch interessieren:

Siemens beendet das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres mit positiven Neuigkeiten. Umsatzerlöse und Gewinn legen kräftig zu.‣ weiterlesen

Insgesamt 8,2Mrd.€ hat der Maschinen- und Anlagenbau im Jahr 2019 für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Auch in der Pandemie behalten F&E-Ausgaben einen hohen Stellenwert.‣ weiterlesen

Seit rund 100 Jahren steht die Automobilindustrie wie keine andere für die Fabrikarbeit am Fließband. Doch jetzt deutet sich eine Technologiewende an. Künftig könnten Fahrerlose Transportfahrzeuge Karosserien, Material und ganze Fahrzeuge durch die Fabrik bewegen. In mehreren Modellfabriken fahren die Automaten bereits durchs Werk.‣ weiterlesen

Immer mehr Anlagen sollen Betriebsdaten im IoT zur Bearbeitung bereitstellen. Mit dem Susietec-Portfolio will Kontron insbesondere den Aufbau von IoT-Lösungen für bestehende Anlagen unterstützen. Der Anbieter von IoT- und Embedded-Computing-Technologie rechnet für 2021 mit mehr als 50 Prozent Wachstum in diesem Geschäftsfeld.‣ weiterlesen

Im März haben die Bestellungen im Maschinen- und Anlagenbau im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugelegt. Dabei kamen sowohl aus dem Aus- als auch aus dem Inland positive Signale.‣ weiterlesen

Vor wenigen Jahren galt MES-Software vielen noch als Spezialsoftware mit nur aufwendig erschließbarem Nutzen. Inzwischen ist sie fester Bestandteil der meisten prozessnahen IT-Architekturen in der Prozess- und gerade der Pharmaindustrie. Insbesondere wenn viele Systemfunktionen auf die Prozessführung nach ISA95 entfallen und chargenorientiert produziert wird.‣ weiterlesen

Automobilhersteller agieren bislang erfolgreich in ihren eher geschlossenen Wertschöpfungsketten. Sie verstehen den Markt als Nullsummenspiel. Unternehmen wie Apple haben vorgemacht, dass es auch anders geht: Von offenen Ökosystemen können alle profitieren. Wann öffnet sich die Automobilindustrie für diese Idee?‣ weiterlesen

Mit dem Wechsel von Kathleen Mitford zu Microsoft wird Catherine Kniker zur EVP (Executive Vice Presdient) und Chief Stategy Officer bei PTC ernannt.‣ weiterlesen

Gemeinsam mit CEO Peter Sorowka leitet Carsten Stiller seit 1. April das Softwareunternehmen Cybus. Er verantwortet die Bereiche Marketing und Vertrieb.‣ weiterlesen

Siemens Digital Industries bekommt einen neuen CTO. Dirk Didascalou soll zum 1. September neuer Technikchef werden.‣ weiterlesen

Die Wirtschaft blickt überwiegend optimistisch in die Zukunft: Knapp 40 Prozent der Unternehmen wollen laut der jüngsten Konjunkturumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft 2021 im Vergleich zu 2020 mehr produzieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige