Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Thomas Zanzinger neuer Geschäftsführer von Ansys Germany

Thomas Zanziger ist zum neuen Geschäftsführer von Ansys Germany ernannt worden. Er folgt in der Position auf Dr.-Ing. Georg Scheuerer.

Der Anbieter von CAE- und Multiphysik-Software Ansys hat Thomas Zanzinger (Bild) zum neuen Geschäftsführer von Ansys Germany ernannt. Zanzinger folgt auf Dr.-Ing. Georg Scheuerer. Thomas Zanzinger ist seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche im In- und Ausland tätig. Nach seinem Einstieg bei Dell hatte der Diplom-Betriebswirt Führungspositionen bei Novell, Mitsubishi Electric, der Software AG, Datango, Attensity und CDC Software inne. Seit 2015 war Thomas Zanzinger bei Ansys Germany als Vertriebsleiter für die Regionen Deutschland, Österreich und Nordic verantwortlich.

Höchste Priorität genießen für Zanzinger die Themen Multiphysik und Simulation der Zukunft. Mittlerweile nutzen die meisten Entwicklerteams Simulationstools und -methoden in den Entwurfsphasen der Produktentwicklung und ersetzen dabei den kostspieligen Bau und Test von Prototypen durch fortschrittliche numerische Analysen.

Thomas Zanzinger sagt:"Wir betrachten die Multiphysik-Simulation als Zukunft der Produktentwicklung, da die Entwicklerteams nach Möglichkeiten suchen, die Komplexität zu beherrschen, die Zuverlässigkeit zu verbessern sowie den Zeit- und Kostenaufwand im Entwicklungszyklus ebenso wie in den Produktionsverfahren zu reduzieren."

(Quelle:Ansys Germany GmbH)


Das könnte Sie auch interessieren:

PTC hat auf der Hannover Messe die Augmented Reality-Lösung Vuforia Expert Capture vorgestellt. Mithilfe der Lösung lassen sich erfahrene Mitarbeiter mit einer Microsoft HoloLens oder dem Head Mounted Tablet RealWear HMT-1 von RealWear ausstatten, um eine anspruchsvolle Arbeit zu verrichten.‣ weiterlesen

Die 'kleinen Dinge' in der Fertigungsindustrie heißen heute C-Teile. Während diese Kleinteile durchschnittlich weniger als fünf Prozent der Wertschöpfung ausmachen, liegen sie mengenmäßig bei bis zu 80 Prozent. Wie sich der Umgang mit den oft unterschätzten C-Teilen weitgehend automatisieren lässt, zeigt eine bei Bossard realisierte Industrie-4.0-Anwendung.‣ weiterlesen

Im ersten Quartal 2019 stiegen die aggregierten Branchenexporte um 5,8% gegenüber Vorjahr auf 54,1Mrd.€.‣ weiterlesen

Die Software CAD-Doctor bereitet CAD-Daten automatisiert auf, sie konvertiert, repariert, vereinfacht und bearbeitet 3D-Modelle. Die neue Version EX 8.1 kommt unter anderem mit aktuellen Format-Schnittstellen, einer neuen Außenhüllen-Funktion und einem Auswahlbrowser für Teile in Baugruppen. Erhältlich ist die Lösung mit deutscher Benutzeroberfläche bei Camtex.‣ weiterlesen

Über welches IT-System die Qualitätsaufgaben einer Produktion gelenkt werden sollen, ist häufig noch umstritten. Während die Administration dies oft dem ERP-System zutraut, stehen viele Projektleiter und Fachverantwortliche in der MES- und CAQ-Fankurve.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige