Beitrag drucken

Philipp Hahn-Woernle übergibt den Staffelstab

Thomas Hibinger wird CEO der Viastore Group

Die Viastore-Gruppe steht ab dem 1. Januar 2024 unter neuer Leitung. Thomas Hibinger übernimmt dann das Amt des CEO von Philipp Hahn-Woernle.

Bild: Viastore Systems GmbH

Bild: Viastore Systems GmbH

Thomas Hibinger, derzeit noch COO des Intralogistik-Spezialisten Viastore Systems in Stuttgart, wird ab dem 1. Januar 2024 neuer CEO der Viastore Group. Er folgt auf Philipp Hahn-Woernle, der seine Tätigkeiten als Geschäftsführer und CEO zum 31. Dezember 2023 planmäßig niederlegt und nun andere Aktivitäten außerhalb des Unternehmens verfolgen wird. Hahn-Woernle ist seit 2009 für Viastore tätig und seit 2013 CEO der Unternehmensgruppe.

„Der Beirat dankt Philipp sehr für seine erfolgreiche Arbeit, Viastore zu dem profitablen Intralogistik-Experten zu formen, der er heute ist. Wir wünschen ihm eine gesunde und glückliche Zukunft, sowohl in privater als auch in geschäftlicher Hinsicht“, sagt Toru Suzuki, Vorsitzender des Viastore-Beirats.

Sein Nachfolger Thomas Hibinger ist seit Mai 2020 Geschäftsführer und COO der Viastore Systems. Zuvor arbeitete er in verschiedenen Führungspositionen mit dem Fokus auf das System-Geschäft bei ThyssenKrupp und Eisenmann.

Toru Suzuki: „Mit der internen Nachfolgeregelung geben wir dem Unternehmen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Kunden Kontinuität und neue Energie für den zukünftigen Wachstumskurs von viastore.“


Das könnte Sie auch interessieren:

Im Centre for European Research in Trusted AI (Certain) wollen die Beteiligten Technologien entwickeln, bei denen vertrauenswürdige künstliche Intelligenz einen Schwerpunkt bildet. Der Projekt-Kick-off fand nun in Saarbrücken statt.‣ weiterlesen

Patentanmeldungen im Bereich der additiven Fertigung (3D-Druck) sind zwischen 2013 und 2020 mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 26,3 Prozent gestiegen. Wie das Europäische Patentamt weiter berichtet, wurden seit 2001 weltweit mehr als 50.000 bedeutende Erfindungen im Zusammenhang mit 3D-Druck-Technologien als internationale Patentfamilien (IPF) veröffentlicht.‣ weiterlesen

570 Aussteller präsentieren vom 3. bis zum 5. Oktober im dänischen Herning Innovationen für die europäische Industrie. Rund 100 Aussteller kommen aus Deutschland.‣ weiterlesen

Nach Proelia, IambOO und Giuneco hat der Softwareanbieter Remira mit Optisoft und Gea Soft zwei weitere Unternehmen in Italien übernommen.‣ weiterlesen

Zsuzsanna Friedl wird HR-Chefin bei T-Systems und löst zum 1. Januar Georg Pepping ab, der das Unternehmen verlässt.‣ weiterlesen

Der Robotikspezialist Exotec hat Christian Eberle zum Maintenance Director für Zentraleuropa ernannt. Der studierte Maschinenbauer war zuletzt für Amazon tätig.‣ weiterlesen

Check Point Software Technologies hat in der ersten Hälfte des Jahres 2023 einen massiven Anstieg von DDoS-Angriffen (Distributed Denial of Service) beobachtet. Die Attacken haben dabei ein neues Niveau an Raffinesse, Häufigkeit und Umfang erreicht, mit dem sich Unternehmen nun auseinandersetzen müssen.‣ weiterlesen

Mit dem richtigen Verhalten verhindern Mitarbeitende Cyberattacken – soweit die Theorie. Die Praxis sieht aber anders aus, wie die aktuelle Arbeitnehmerumfrage 'Cybersicherheit in Zahlen' von G Data CyberDefense, Brand Eins und Statista belegt.‣ weiterlesen

Wie können Sie Ihre Mitarbeiter durch KI, mobile Geräte und Roboter in der Instandhaltung und im technischen Service unterstützen? Welchen Mehrwert hat der Einsatz neuer Technologien für die Steuerung knapper Ressourcen und die Interpretation von real-time Daten für die vorausschauende Wartung? Antworten gibt das Anwenderforum 'Einsatz mobiler Lösungen und Technologien' am 18. und 19. Oktober in Hannover.‣ weiterlesen

Nach Schätzungen des Ifo Instituts ging die Zahl der Kurzarbeitenden im August zurück – auch in der Industrie. Jedoch verzeichneten nicht alle Industriebranchen Rückgänge.‣ weiterlesen