Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Tausend Einfälle pro Arbeitstag

Ideen für mehr Wirtschaftlichkeit

Nettoeinsparungen in Höhe von 83 Mio. Euro. „Diese beachtliche Bilanz zeigt, wie viel Potenzial im Ideenmanagement liegt und wie wichtig es ist, die Kreativität und Innovationskraft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Das gilt gerade, aber nicht nur in wirtschaftlich schwierigen Zeiten“, sagt Continental-Personalvorstand Heinz-Gerhard Wente.

Im Rahmen des Continental Ideenmanagements (CIM) werden jährlich Preise vergeben – deutschlandweit und weltweit. „CIM motiviert unsere Kolleginnen und Kollegen, Eigenverantwortung zu übernehmen, Lösungen für Herausforderungen zu finden und Verbesserungen einzubringen. Auch kleinere Verbesserungen haben in ihrer Summe eine große Wirkung“, erläutert Gerhard Schadt, Teamsprecher CIM Koordination.

In Deutschland wurden im Jahr 2008 die berechenbaren Einsparungen gegenüber dem Vorjahr um 2 Mio. Euro übertroffen. Bei einer Beteiligung von 100%, 15 umgesetzten Ideen pro Mitarbeiter und 596 Euro errechenbaren Nettoeinsparungen pro Mitarbeiter liegt der Standort Karben an der Spitze. In der Kategorie Standorte weltweit belegt Icheon (Korea) den ersten Rang. Die rund 600 Mitarbeiter dort hatten 22.710 Ideen umgesetzt. Das entspricht einem Ergebnis von 39 umgesetzten Ideen pro Mitarbeiter bei einer 100%igen Beteiligung und somit 11.917 Euro errechenbare Nettoeinsparungen pro Mitarbeiter.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem SMIT Testkit Shop will die Sven Mahn IT GmbH & Co. KG Anwendern den Zugang zu ihrer Lösung für die Testoptimierung und Qualitätssicherung der ERP-Software Microsoft Dynamics AX erleichtern. ‣ weiterlesen

Das Softwarehaus Mensch und Maschine hat Version 2018 von Ecscad vorgestellt. Die Software zur Elektrodokumentation ist in den Ausbaustufen Ecscad und Ecscad Professional verfügbar und soll Anwendern mit verschiedenen Neuerungen die tägliche Arbeit erleichtern. ‣ weiterlesen

Nicht 'ob' IoT, sondern 'wie' – warum hohe Skalierbarkeit und Integration beim Enterprise Mobility Management (EMM) wesentlich ist.‣ weiterlesen

Der Data-Analytics-Anbieter Qlik Tech GmbH hat Mike Capone zum neuen CEO ernannt. Der bisherige CEO David Murphy, der diesen Posten interimsmäßig inne hatte, kehrt in seine vorherige Position als Vorstandsmitglied zurück.‣ weiterlesen

Der Softwarehersteller SAS hat einen eigenen Geschäftsbereich für das Thema Internet of Things gegründet. Damit soll der wachsenden Bedeutung von großen Datenmengen Rechnung getragen werden, die von vernetzten Geräten erzeugt werden.‣ weiterlesen

Sanjay Brahmawar soll zum 1. August die Position des Vorstandsvorsitzenden bei der Software AG übernehmen. Er tritt damit die Nachfolge von Karl-Heinz Streibich an, der nach mehr als 14 Jahren an der Spitze des Unternehmens nach erreichen der Altersgrenze ausscheiden wird.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige