Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Studie: Digitale Transformation aus Sicht des Personalmanagements

Eine Studie zur digitalen Transformation zeigt: Personalmanager sehen in dem Wandel mehr Chance als Risiko.

Eine Studie von A.T. Kearney und dem Bundesverband der Personalmanager beleuchtet die digitale Transformation aus Sicht des Personalmanagements. Grundsätzlich sieht eine Mehrheit der befragten Personalmanager (89 Prozent) in der Digitalisierung mehr Chance als Risiko.

Knapp zwei Drittel der Unternehmen waren nach Einschätzung der Personalverantwortlichen bereits stark von technologischen Entwicklungen betroffen. Knapp vier Fünftel der Personalmanager sehen das Geschäftsmodell betroffen. Und noch mehr rechnen mit Auswirkungen auf internene Abläufe. Noch bezeichnet ein Drittel der Personaler die Veränderungsbereitschaft der Belegschaft als hoch. Über die Hälfte sieht weniger als 40% der Belegschaft gut auf Veränderungen vorbereitet. Personaler fühlen sich, laut Studie, nicht ausreichend eingebunden und aufgestellt, um den digitalen Wandel aktiv voranzutreiben.

(Quelle:A.T. Kearney GmbH/Bild:A.T. Kearney GmbH)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Das Potenzial des Internet der Dinge für Fertigungsunternehmen ist riesig. Der Prozessverbesserungsansatz DevOps kommt aus der IT-Welt, lässt sich aber hervorragend auf die industrielle IT übertragen, um das IoT-Leistungsversprechen in wertorientierte innovative Services umzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige