Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Spezifikation zu Ethercat P verfügbar

Wie auf der Hannover Messe angekündigt, hat die EtherCAT Technology Group (ETG) nun den ersten Entwurf der offiziellen Technologiespezifikation zu Ethercat P sowie die Erweiterung aller zugehörigen Dokumente auf ihrer Website veröffentlicht. Als Richtlinie zur Implementierung von Ethercat P Slaves wurde zeitgleich auch eine entsprechende Application Note fertig gestellt.

Bereits kurz nach der Vorstellung von Ethercat P durch die Firma Beckhoff Automation wurde die Technologieerweiterung zum Protokoll Ethercat in die Arbeit der Ethercat Technology Group (ETG) aufgenommen. Nun hat die ETG den ersten Entwurf  eines offiziellen Spezifikationsdokumentes veröffentlicht. Das Dokument 'ETG.1030 Ethercat P Specification' definiert die Basis von Ethercat P als Erweiterung der physikalischen Schicht der Technologie. Als solche wurden auch alle anderen Dokumente zu den Ethercat-Standards, in denen sich Ethercat P integriert, entsprechend erweitert.

Um Entwicklern von Ethercat P-Geräten die Implementierung zu ermöglichen, hat Beckhoff Automation zeitgleich mit den Spezifikationsdokumenten der ETG eine Ethercat P Application Note veröffentlicht, einen Leitfaden zur Implementierung von Ethercat P Slaves. Diese Application Note befasst sich mit der entsprechenden Erweiterung der Anschaltung inklusive Verbindern, elektrischer Spezifikation sowie Empfehlungen für den EMV-gerechten Aufbau. Darüber hinaus informiert die Application Note über verschiedene Design-Vorgaben insbesondere in Bezug auf die Nutzung und Verbindung von Versorgungsspannungen und beschreibt die Berechnungsgrundlagen der Ströme und Spannungen im Netzwerk.

(Quelle:Ethercat Technology Group)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Bei Plastic Molded Concepts (PMC), einem Kunststoff-Spritzgusshersteller aus Eagle (USA), arbeiten die Werker mit dem kollaborativen Roboter Sawyer zusammen. Durch die Zusammenarbeit von Werker und Cobot will PMC die Effizienz seiner 38 Spritzgussmaschinen erhöhen.‣ weiterlesen

Konecranes, Hersteller von Krananlagen, vernetzt mehr als eine halbe Million seiner Kräne in einem weltumspannenden Internet of Things. Die Anwendung zählt in Fachkreisen zu den bekanntesten ihrer Art und hat dem Unternehmen den Ruf eingebracht, bei der Verknüpfung von Industrie und IT ganz vorne dabei zu sein.‣ weiterlesen

Die Zukunft der Produktion ist papierlos und digital. Dieses Ziel verfolgt die Daimler AG seit langem konsequent. In zahlreichen Werken greifen bereits die Maßnahmen, Papier zu reduzieren oder sogar zu entfernen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige