Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Spezifikation zu Ethercat P verfügbar

Wie auf der Hannover Messe angekündigt, hat die EtherCAT Technology Group (ETG) nun den ersten Entwurf der offiziellen Technologiespezifikation zu Ethercat P sowie die Erweiterung aller zugehörigen Dokumente auf ihrer Website veröffentlicht. Als Richtlinie zur Implementierung von Ethercat P Slaves wurde zeitgleich auch eine entsprechende Application Note fertig gestellt.

Bereits kurz nach der Vorstellung von Ethercat P durch die Firma Beckhoff Automation wurde die Technologieerweiterung zum Protokoll Ethercat in die Arbeit der Ethercat Technology Group (ETG) aufgenommen. Nun hat die ETG den ersten Entwurf  eines offiziellen Spezifikationsdokumentes veröffentlicht. Das Dokument 'ETG.1030 Ethercat P Specification' definiert die Basis von Ethercat P als Erweiterung der physikalischen Schicht der Technologie. Als solche wurden auch alle anderen Dokumente zu den Ethercat-Standards, in denen sich Ethercat P integriert, entsprechend erweitert.

Um Entwicklern von Ethercat P-Geräten die Implementierung zu ermöglichen, hat Beckhoff Automation zeitgleich mit den Spezifikationsdokumenten der ETG eine Ethercat P Application Note veröffentlicht, einen Leitfaden zur Implementierung von Ethercat P Slaves. Diese Application Note befasst sich mit der entsprechenden Erweiterung der Anschaltung inklusive Verbindern, elektrischer Spezifikation sowie Empfehlungen für den EMV-gerechten Aufbau. Darüber hinaus informiert die Application Note über verschiedene Design-Vorgaben insbesondere in Bezug auf die Nutzung und Verbindung von Versorgungsspannungen und beschreibt die Berechnungsgrundlagen der Ströme und Spannungen im Netzwerk.

(Quelle:Ethercat Technology Group)


Das könnte Sie auch interessieren:

Hersteller von Komponenten für Automationsnetzwerke müssen ihre Produkte auf Industrie-4.0-Anwendungen vorbereiten. Nur dann können sie Anwender beim Aufbau leistungsstarker und zukunftssicherer Kommunikationsinfrastrukturen unterstützen. Die neuen Funktionen von Netzwerkkomponenten geben ein klares Bild, in welche Richtung dieser Weg führt.‣ weiterlesen

In vielen Branchen müssen Manufacturing Execution Systeme spezifische Herausforderungen besonders gut bewältigen. Soll ein System etwa die Montage abbilden, muss es meist eine äußerst leistungsstarke Planung des Personalseinsatzes unterstützen.‣ weiterlesen

Sensoren autonomer Fahrzeuge müssen extrem zuverlässig sein, damit Verkehrsteilnehmer künftig nicht mehr permanent auf den Verkehr achten müssen. Bislang werden die Sensoren in aufwendigen Testfahrten geprüft. Mit dem Atrium-Testgerät des Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR könnten sich diese Fahrten künftig zu einem großen Teil ins Labor verlagern.‣ weiterlesen

Der Lebensmittelproduzent Höhenrainer Delikatessen hat mit kleinen Projekten damit begonnen, seine Produktion digital zu transformieren. Das Unternehmen aus dem bayerischen Großhöhenrain überwacht seine Maschinendaten heute per App.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige