Anzeige
Beitrag drucken

Siemens Simcenter:

Simulation und Testing in einer Suite

Wenige Monate nach der Akquisition von CD-Adapco erweitert Siemens sein Angebot an Simulationssoftware und Testlösungen für die Produktentwicklung. Seit Juni 2016 ist hierfür die Suite Simcenter erhältlich. Ebenfalls neu ist Simcenter 3D – eine multidisziplinär ausgelegte CAE-Lösung.

Die PLM-Sparte der Siemens AG hat ihr Portfolio erweitert. Seit dem 17. Juni ist die Software Simcenter auf den Markt erhältlich, teilte das Unternehmen mit. Die Suite aus Simulationssoftware und Testlösungen soll die Entwicklung von komplexen Produkten erleichtern. Sie verbindet Simulationen und Tests mit Berichtsfunktionen und Datenanalysen. So lassen sich digitale Zwillinge erstellen, die die künftigen Produkteigenschaften im Entwicklungsprozess virtuell abbilden. Entwicklungsabteilungen sollen Innovationen auf diese Weise schneller und kostengünstiger umsetzen können.

Gebündeltes Funktionspaket

Zum Siemens-Portfolio gehört nun auch Simcenter 3D, eine 3D-CAE-Lösung auf der NX-Softwareplattform des Unternehmens. Hier fließen Funktionen mehrerer Anwendungen zusammen. So sollen sich sich zahlreiche Simulationsaufgaben und branchenspezifische Anwendungen in einem Programm abwickeln lassen.

Mit der Einführung von Simcenter geht Siemens nach eigenen Angaben den nächsten Schritt seiner Digitalisierungsstrategie und zur Vision von 'Predictive Engineering Analytics'. Hierbei werden Simulation und Verifizierung von Konstruktionslösungen in einem für die systemorientierte Produktentwicklung entscheidenden Analysetool gebündelt.

(Quelle:Siemens AG/Bild:Siemens AG)


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem Release 9.20.00 der iTAC.MES.Suite, das im August 2019 erscheinen soll, führt das Unternehmen ein Workflow-Management-System ein. Das grafische Tool unterstützt das MES-basierte Prozessmanagement in der Fertigung.‣ weiterlesen

Zur Umsetzung des Zukunftsprojektes 'Industrie 4.0' der Bundesregierung werden immer mehr Bereiche in Richtlinien und Empfehlungen spezifiziert. Das Reverse Engineering im Maschinenbau ist ein Handlungsfeld, das noch detaillierter zu betrachten ist.‣ weiterlesen

Laut einer KPMG-Studie können fünf von sechs Unternehmen nicht mit Sicherheit sagen, wer hinter einem Cyberangriff steckt.‣ weiterlesen

Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft kostete eine Arbeitnehmerstunde im verarbeitenden Gewerbe 2018 41€. Damit liegen die Kosten für Arbeitnehmer in Deutschland im internationalen Vergleich über dem Durchschnitt. ‣ weiterlesen

Bereits seit 65 Jahren bewegen Fahrzeuge Lasten ohne Piloten. Mit 35 Jahren Betriebstätigkeit feiert der Branchenpionier DS Automotion Jubiläum. Grund genug für einen Streifzug durch die Geschichte insbesondere der Linzer FTS.‣ weiterlesen

Mit einer Umsatzsteigerung von 11% sowie einem Anstieg der Erlöse aus dem Cloudgeschäft um 40% hat SAP das 2. Quartal beendet. Der Gewinn des Walldorfer Softwarekonzerns ging im Vergleich zum Vorjahr jedoch zurück.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige