Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Seminar: Verkabelung in Industriegebäuden

Ein BDNI-Seminar vermittelt Grundlagen zur Planung, Installation und Prüfung von generischen und profilspezifischen Verkabelungen in Industriegebäuden sowie Maschinen und Anlagen vermittelt. Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an alle, die sich mit dem Thema Planung und Errichtung einer IT-Infrastrukturverkabelung im Industrieumfeld beschäftigen.

Die BDNI Akademie veranstaltet in Kooperation mit dem Tedo-Verlag am 13. und 14. Juni das Seminar 'Infrastruktur für Ethernet- und Profinet Anwendungen im industriellen Umfeld – Industrielle Vernetzung vor dem Hintergrund von Industrie 4.0' im Lehrgangszentrum Steinenbronn bei Stuttgart.

IP-basierende Systeme halten schon seit langem Einzug in die Bereiche Elektrotechnik und Haus- und Gebäudeautomation. So wird beispielsweise mittels Ethernet die Kommunikation zwischen Steuerungen, Maschinen und Rechnern gemanagt. Büro- und Industriewelt wachsen hier immer mehr zusammen. Indem der Büro-Standard Ethernet immer häufiger auch für industrielle Anwendungen genutzt wird, fallen technische Barrieren zwischen Management, Entwicklung und Fertigung weg. Herstellungsprozesse werden schneller und einfacher überwacht und gesteuert. Zugleich werden Industrienetze flexibler.

Praxis im Vordergrund

Dem Teilnehmer des Seminars werden Grundlagen zur Planung, Installation und Prüfung von generischen und profilspezifischen Verkabelungen in Industriegebäuden sowie Maschinen und Anlagen vermittelt. Dieser Lehrgang stellt vor allem die praktischen sowie die aktuellen normativen Entwicklungen in den Vordergrund. Beim Teilnehmer wird die Basis im Bereich der Planung und Realisierung von Ethernet basierenden Verkabelungen in Industriegebäuden und Automatisierungsumgebungen gelegt.

Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an Installateure, Planer, Techniker, Netzwerkadministratoren und alle, die sich mit dem Thema Planung und Errichtung einer IT-Infrastrukturverkabelung im Industrieumfeld beschäftigen. Die Voraussetzungen für das Seminar sind Grundlagenkenntnisse im Bereich der Übertragungstechnik. Die Veranstaltung gilt ebenfalls als Updateseminar für GIV Sachkundige nach VdS Richtlinie 3117. Weitere Informationen gibt es unter diesem Link.

(Quelle:BDNI Akademie e. K.)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Microsoft hat Azure IoT Edge kostenfrei auf Github zur Verfügung gestellt. Der Dienst ermöglicht das lokale Ausführen von Datenanalysen und künstlicher Intelligenz (z.B. mit Azure Cognitive Services oder Machine Learning) in Geräten, Maschinen und Anlagen ohne dauerhafte Cloud-Konnektivität sowie die Übertragung dieser Daten in die Cloud für genauere Analysen. ‣ weiterlesen

Um Verwaltungsaufgaben schneller abzuwickeln, heißt es: Erst vereinfachen, dann automatisieren. Digitale Werkzeuge bieten hierzu weitreichende Möglichkeiten. Um eine umfassenden Analyse zuvor kommen Unternehmen aber nicht herum.‣ weiterlesen

Das Übersetzen der Produktdokumentation muss in internationalen Märkten heute schneller gehen als je zuvor. Software kann in Verbindung mit definierten Dokumentations- und Übersetzungsprozessen einen wichtigen Beitrag dazu leisten.‣ weiterlesen

Mit einer Strategie für die Entwicklung, Forschung und Anwendung Künstlicher Intelligenz will die Bundesregierung Deutschland zu einem führenden Standort im KI-Bereich machen. Die Eckpunkte für die Strategie wurden in dieser Woche vorgestellt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige