Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Schutz vor Produktpiraterie durch Bauteilkennzeichnung

“ >
Nach dreijähriger Forschungsarbeit hat Schreiner Prosecure gemeinsam mit drei Lehrstühlen der Technischen Universität München und fünf weiteren Industrieunternehmen ein System für den Schutz vor Produktpiraterie realisiert. Mit dem entwickelten Schutzsystem können Originalbauteile vollautomatisch auf ihre Echtheit geprüft werden. Dadurch wird die Inbetriebnahme von gefälschten Komponenten verhindert. Schädliche Folgen für Maschinen und Anlagen sowie Hersteller und Anwender sollen so ausgeschlossen werden. 30 Technologieempfehlungen sind im ‚Leitfaden zum Schutz vor Produktpiraterie durch Bauteilkennzeichnung‘ zusammengefasst, den die Projektpartner zum Abschluss des Forschungsprojektes veröffentlicht haben. Der Leitfaden kann kostenlos unter info.prosecure@schreiner-group.de angefordert werden.

Schreiner Group | 50 S. | kostenlos| ISBN 3941702173

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Automobilzulieferer Felss hat eine Software für vorausschauendes Scoring und Automatisierung eingeführt. Die Industriemaschinen mit ihrer hochpräzisen Umformungstechnik arbeiten jetzt messbar effizienter.‣ weiterlesen

Predictive Maintenance-Konzepte spielen eine immer größere Rolle in modernen Fabriken. Doch warum dauert es so lange, bis die Systeme großflächig zum Einsatz kommen, welche Rolle spielt dabei eine einheitliche Semantik und was muss sich noch verbessern?‣ weiterlesen

Microsoft hat Azure IoT Edge kostenfrei auf Github zur Verfügung gestellt. Der Dienst ermöglicht das lokale Ausführen von Datenanalysen und künstlicher Intelligenz (z.B. mit Azure Cognitive Services oder Machine Learning) in Geräten, Maschinen und Anlagen ohne dauerhafte Cloud-Konnektivität sowie die Übertragung dieser Daten in die Cloud für genauere Analysen. ‣ weiterlesen

Um Verwaltungsaufgaben schneller abzuwickeln, heißt es: Erst vereinfachen, dann automatisieren. Digitale Werkzeuge bieten hierzu weitreichende Möglichkeiten. Um eine umfassenden Analyse zuvor kommen Unternehmen aber nicht herum.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige