Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Schaeffler steigert Gewinn

Die Schaeffler-Unternehmensgruppe hat ihre Bücher geöffnet: Im ersten Halbjahr 2016 stieg der Umsatz um 1,9 Prozent auf 6,7 Milliarden Euro.

Schaeffler erzielte im 1. Halbjahr einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Bereinigt um Währungsumrechnungseffekte betrug das Wachstum 2,9 Prozent. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Das Konzernergebnis erhöhte sich um rund 60 Prozent auf 494 Millionen Euro (VJ: 309 Millionen Euro). Neben dem starken operativen Ergebnis hätten dazu insbesondere die deutlich reduzierten Finanzaufwendungen beigetragen, so Vorstandsvorsitzender Klaus Rosenfeld. Das Automotive-Geschäft verzeichnete ein Umsatzwachstum von 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Industriegeschäft sanken die Umsätze um 4,9 Prozent. In Europa stiegen die Umsätze um 2,7 Prozent. In Amerika erzielte Schaeffler ein leichtes Umsatzplus von 0,3 Prozent. Die Umsätze in Greater China und Asien/Pazifik stiegen um 5,3 bzw. 5,9 Prozent. Für das Gesamtgeschäftsjahr bestätigt das Unternehmen seine Prognose und rechnet mit einem Umsatzwachstum von drei bis fünf Prozent.

(Quelle:Schaeffler Technologies AG & Co. KG/Bild:Schaeffler Technologies AG & Co. KG)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

In einem Lager mit mehr als 25.000 Bestandsartikeln verlieren selbst Profis ohne IT-Unterstützung schnell den Überblick. Deshalb ergänzt der Produzent DDM Hopt+Schuler sein 2013 eingeführtes ERP- und PPS-System Fepa von Planat mit einem Datenbrillen-Kommissioniersystem samt Ringscannern.‣ weiterlesen

In vielen Betrieben wird mit Hochdruck an der Einführung von neuen Manufacturing Execution Systemen (MES) oder Advanced Planning Systemen (APS) gearbeitet. Dabei ist die Qualität der eingesetzten Algorithmen wichtig, aber oftmals wird die Benutzerschnittstelle vernachlässigt. Dies führt zu Frustrationen und schlussendlich einem Mangel an Akzeptanz. Dabei stehen bessere Visualisierungen längst bereit.‣ weiterlesen

Einige Experten sehen in der Blockchain-Technologie das Potenzial, die Wirtschaft grundlegend zu verändern. Es geht vor allem um Vertrauen und Sicherheit. Also um zwei Voraussetzungen, um den bereits jetzt aufblühenden Markt rund um das Internet of Things weiter zu beflügeln.‣ weiterlesen

Um die Produktideen von morgen schnell und sicher in die Realität zu überführen, muss insbesondere die technische Simulation mitziehen. Sie sollte jeden Ingenieur in allen Lebenszyklen eines Produktes bei der Arbeit unterstützen können.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige