Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

SAP und DSAG beschließen Zusammenarbeit im Bereich Internet of Things

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe und SAP wollen in Sachen IoT noch enger zusammenarbeiten, um bei Unternehmen Aufklärungsarbeit zu leisten. Dafür wurde auch eine IoT-Governance-Gruppe gegründet.

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) und SAP haben ihre Zusammenarbeit im Bereich Internet of Things vertieft. Dazu zählt auch der enge Austausch zum IoT-Portfolio SAP Leonardo. Ziel ist, in den Unternehmen Aufklärungsarbeit zu leisten und Hilfestellungen zu geben, um Projekte im Digitalisierungsumfeld zu forcieren. Dies teilte die DSAG kürzlich mit.

Geplante Schwerpunkte der Zusammenarbeit bestehen darin, sich zu Themen der digitalen Transformation strategisch auszutauschen. Außerdem sollen die Integration von Dingen, Menschen und Prozessen im Unternehmen sowie damit verbundene Wirtschaftlichkeitsmodelle gemeinsam mit SAP-Anwenderunternehmen beleuchtet werden. Darüber hinaus soll vertieft werden, was Unternehmen im Hinblick auf Zukunftsthemen beschäftigt und wie IoT-Ansätze dabei helfen können.

Gruppe gegründet

Um dem gemeinsamen Vorgehen ein Gesicht zu geben, wird eine IoT-Governance-Gruppe gegründet, die aus Führungskräften beider Organisationen besteht und sich auch auf die jeweiligen Ökosysteme ausweiten kann. „Wir sehen nach wie vor sehr viel Unsicherheit im IoT-Umfeld. Hier wollen wir in erster Linie gemeinsam mit der DSAG Aufklärungsarbeit leisten und dazu beitragen, dass Unternehmen das Potenzial von IoT mit dem SAP-Leonardo-Portfolio für sich schneller erkennen und einfacher ausschöpfen können“, erläutert Dr. Tanja Rückert, Executive Vice President IoT & Digital Supply Chain bei SAP.

Ziel ist, das Thema Internet of Things ganzheitlich zu betrachten und Schwerpunkte wie Ausbildung, Standardisierung, Globalisierung und Methoden zur Umsetzung aufzunehmen. Otto Schell, DSAG-Vorstand Branchen/Geschäftsprozesse, erklärt: „Wir haben die inhaltlichen Schwerpunkte bewusst sehr breit gesetzt und nicht auf das SAP-Portfolio im IoT-Umfeld begrenzt. Im Fokus steht die unternehmerische Wertschöpfung aus einer ganzheitlichen Perspektive.“ Erste gemeinsame Aktivitäten sind auf der Hannover Messe 2017 geplant.

(Quelle:Deutschsprachige SAP Anwendergruppe e.V. (DSAG))

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Fachkräftemangel wird als größte Hürde auf ihrem Weg zur Digitalisierung angesehen und die Ausbildungseinrichtungen stellen sich zunehmend darauf ein. Um den Nachwuchs gezielt auf die Arbeit in der vernetzten Industrie vorzubereiten, hat etwa die Hochschule Dresden eine Industrie-4.0-Modellfabrik aufgebaut.‣ weiterlesen

Oetinger Aluminium probt für den Ernstfall: Angenommen, die IT-Systeme des Unternehmens fallen einem Hackerangriff zum Opfer. Was passiert dann? Es gilt, den Überblick zu behalten und so die Folgen wie Datendiebstahl, Spionage oder den Ausfall von Systemen möglichst gering zu halten – also einfach den Notfallplan zu befolgen. Die Realität ist jedoch eine andere: Wie bei knapp der Hälfte aller Industrieunternehmen in Deutschland wäre auch hier kein Notfallplan zur Hand.1 Ab sofort stellt sich Oetinger diese Fragen nicht mehr, denn die IT-Abteilung hat jetzt eine softwarebasierte Notfallplanung im Einsatz.‣ weiterlesen

Blitz-Umfrage unter Managern und Hochschulprofessoren im VDE: Deutschlands Innovationskraft in Gefahr VDE-CEO Ansgar Hinz: KI-Forschung gleicht Kampf gegen Windmühlen VDE fordert Konzentration auf Mikroelektronik und IT-Security, um wettbewerbsfähig zu bleiben‣ weiterlesen

Mit ihren neuen Open Shuttles will die Knapp AG besonders flexible Organisationen des innerbetrieblichen Warentransportes erlauben. Der Clou an den selbstfahrenden Transportfahrzeugen ist, dass sie Lastspitzen in einem anderen Teil des Lagers durch den selbstständigen Wechsel ihres Einsatzsortes auffangen sollen.‣ weiterlesen

Sind der Online-Shop oder Unternehmensanwendungen nicht erreichbar, könnte dahinter eine DDoS-Attacke stehen. Bei dieser Art von Cyberangriff wird das Ziel durch eine große Anzahl gleichzeitiger Anfragen überlastet. Schützen Sie sich mit einer Kombination von verschiedene Security-Lösungen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige