Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Ratgeber zur Engineering- Struktur

Die Richtline VDI/VDE 3695 des VDI wird im November um ein fünftes Blatt ergänzt. Die Publikation liefert Engineering-Organisationen Ratschläge zur Verbesserung und Weiterentwicklung ihrer Strukturen.

Mit der Richtlinie VDI/VDE 3695 Blatt 5 'Engineering von Anlagen – Evaluieren und Optimieren des Engineerings – Themenfeld Aufbauorganisation' erscheint im November 2014 das letzte Blatt der Richtlinienreihe des VDI.

Sie unterstützt Engineering-Organisationen dabei, Handlungsfelder zur Weiterentwicklung zu identifizieren und auszuwählen. Die in der Publikation erfassten Maßnahmen beziehen sich dabei auf das technische, organisatorische und wirtschaftliche Umfeld der Engineering-Organisation und lassen sich auf Basis einer Einordnung auswählen.

Die Richtline lässt sich auf Basis einer Einordnung auswählen. Die Richtlinie lässt sich insbesondere auf Organisationen anwenden, die automatisierte Maschinen oder Anlagen planen, erstellen und in Betrieb nehmen. Sie baut auf der VDI/VDE 3695 Blatt 1 'Grundlagen und Vorgehensweise' auf und fokussiert die Aufbauorganisation. Diese bildet das hierarchische Gerüst einer Organisation und legt Rahmenbedingungen fest, welche Aufgaben von welchen Mitarbeitern und mit welchen Sachmitteln zu bewältigen sind.

(Quelle:VDI)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Klebespezialist Tewipack Uhl hat sein unternehmensspezifisches Wissen mittels einer Software für Dokumentationsmanagement dokumentiert und für die Mitarbeiter zugänglich gemacht.‣ weiterlesen

Daten liefern, sammeln, auswerten und nutzen: Neben den IoT-Controllern PFC100 und PFC200 erweitert Wago sein digitales Leistungsportfolio mit der neuen Wago Cloud Data Control. Eine zukunftsweisende Methode, um Maschinen innerhalb einer Chemiefabrik effizienter arbeiten zu lassen.‣ weiterlesen

Der Maschinenbauer Krauss Maffei ist nach eigenen Angaben Opfer eines Cyberangriffs geworden. Das Unternehmen musste daraufhin sogar die Produktion zurückfahren.‣ weiterlesen

3D-Druck und generatives Design verschaffen dem Konstrukteur wertvolle Zeit, um die beste Designlösung zu finden. Erste Erfolge in der Industrie sprechen eine deutliche Sprache für das Potenzial der auftragenden Verfahren in Verbindung mit KI-gestützter Designerstellung.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige