Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Prozessführung am Bildschirm

Der VDI sucht für den Fachausschuss ‘Nutzergerechte Gestaltung von Prozessleitsystemen’ noch Mitwirkende, die sich mit der Prozessführung mit Bildschirmen beschäftigen. Ziel ist es, die Richtlinie ‘VDI/VDE 3699 Prozessführung mit Bildschirmen’ an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Die sechs Richtlinienblätter geben Empfehlungen für die Bedienung bei Verwendung vollgrafischer Bildschirmsysteme zur Prozessführung und die Gestaltung von Darstellungen.

Die Richtlinie betrifft unter anderem Unternehmen der chemischen und petrochemischen Verfahrenstechnik, Anlagen zur Dampferzeugung sowie verfahrenstechnische Anlagen in der Eisenhüttenindustrie. Bei der Überarbeitung möchte der Fachausschuss ‘Nutzergerechte Gestaltung von Prozessleitsystemen’ in der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik sowohl Anwender als auch Dienstleister und Hersteller einbinden. Die nächste Sitzung des Fachausschusses findet im März statt. Wer mitarbeiten möchte, wendet sich an Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik unter gma@vdi.de.

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Digital twinning wird von Industrieunternehmen benutzt, um I40-Projekte Produkte und Services sowie Produktionsanlagen zu optimieren und weiterzuentwickeln.‣ weiterlesen

Scope - mobile Anwendung für Produktionslinien - ein in Bachelor-Kooperation realisiertes Projekt, das Mobile Devices für die Maschinenbedienung etabliert.‣ weiterlesen

Die Konnektivitätsanwendung KepServer-Ex von Kepware soll den Zusammenschluss von Maschinen und Anlagen zu einem Datenverbund vereinfachen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige