Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Prozessführung am Bildschirm

Der VDI sucht für den Fachausschuss ‘Nutzergerechte Gestaltung von Prozessleitsystemen’ noch Mitwirkende, die sich mit der Prozessführung mit Bildschirmen beschäftigen. Ziel ist es, die Richtlinie ‘VDI/VDE 3699 Prozessführung mit Bildschirmen’ an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Die sechs Richtlinienblätter geben Empfehlungen für die Bedienung bei Verwendung vollgrafischer Bildschirmsysteme zur Prozessführung und die Gestaltung von Darstellungen.

Die Richtlinie betrifft unter anderem Unternehmen der chemischen und petrochemischen Verfahrenstechnik, Anlagen zur Dampferzeugung sowie verfahrenstechnische Anlagen in der Eisenhüttenindustrie. Bei der Überarbeitung möchte der Fachausschuss ‘Nutzergerechte Gestaltung von Prozessleitsystemen’ in der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik sowohl Anwender als auch Dienstleister und Hersteller einbinden. Die nächste Sitzung des Fachausschusses findet im März statt. Wer mitarbeiten möchte, wendet sich an Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik unter gma@vdi.de.


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Software PEC-EX von R. Stahl hilft Anlagenbetreibern bei der Planung, Durchführung und Dokumentation vorgeschriebener Prüfungen ihrer explosionsgeschützten Betriebsmittel. ‣ weiterlesen

Mit dem SMIT Testkit Shop will die Sven Mahn IT GmbH & Co. KG Anwendern den Zugang zu ihrer Lösung für die Testoptimierung und Qualitätssicherung der ERP-Software Microsoft Dynamics AX erleichtern. ‣ weiterlesen

Das Softwarehaus Mensch und Maschine hat Version 2018 von Ecscad vorgestellt. Die Software zur Elektrodokumentation ist in den Ausbaustufen Ecscad und Ecscad Professional verfügbar und soll Anwendern mit verschiedenen Neuerungen die tägliche Arbeit erleichtern. ‣ weiterlesen

Nicht 'ob' IoT, sondern 'wie' – warum hohe Skalierbarkeit und Integration beim Enterprise Mobility Management (EMM) wesentlich ist.‣ weiterlesen

Der Data-Analytics-Anbieter Qlik Tech GmbH hat Mike Capone zum neuen CEO ernannt. Der bisherige CEO David Murphy, der diesen Posten interimsmäßig inne hatte, kehrt in seine vorherige Position als Vorstandsmitglied zurück.‣ weiterlesen

Der Softwarehersteller SAS hat einen eigenen Geschäftsbereich für das Thema Internet of Things gegründet. Damit soll der wachsenden Bedeutung von großen Datenmengen Rechnung getragen werden, die von vernetzten Geräten erzeugt werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige