Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Plattform Industrie 4.0 und IIC zum Workshop in Chicago

Die Digitalisierung der industriellen Produktion lässt sich kaum innerhalb von Ländergrenzen bewältigen. Die Plattform Industrie 4.0 und das Industrial Internet Consortium haben nun ihre Bemühungen in Chicago fortgesetzt, dem Ziel gemeinsamer Standards und Testumgebungen näher zu kommen.

Im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit treibt die Plattform Industrie 4.0 den fachlichen Austausch und die Weiterentwicklung von Standards weiter voran. Ein Meilenstein ist hierbei die seit dem 2. März 2016 bestehende Kooperation zwischen der Plattform und dem Industrial Internet Consortium. Auf einem gemeinsamen Workshop am 19. Mai 2016 in Chicago haben beide Initiativen nun ihre aktuellen Ergebnisse in den Bereichen Architektur, Testumgebungen und Standardisierung vorgestellt.

So konnten die Vertreter beider Organisationen die bestehende Roadmap durch Arbeitsbereiche erweitern:

• die Anwendung der Lebenszyklus-Perspektive an Produkten, Produktionssystem und IoT-Lösungen
• Vorantreiben der Zusammenarbeit bei Testumgebungen in ersten Anwendungsfällen von der Ebene einzelner Fabriken, über vernetzte Fabriken hinzu der Vernetzung von Anwendungsdomänen
• Das Thema Sicherheit vorausdenken und konkrete Unterstützung anbieten, unter anderem durch ein geteiltes Verständnis von Vertrauenswürdigkeit als Kernkonzept von Sicherheit
• Klärung inwiefern die Architekturmodelle Rami 4.0 und IIRA zusammen passen und Entwicklung von Testumgebungen, welche die Beziehungen zwischen den beiden Modellen aufzeigen
• Voraussetzungen für Standardisierung und Kompatibilität auf verschiedenen Ebenen vorantreiben

(Quelle:Plattform Industrie 4.0)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Microsoft hat Azure IoT Edge kostenfrei auf Github zur Verfügung gestellt. Der Dienst ermöglicht das lokale Ausführen von Datenanalysen und künstlicher Intelligenz (z.B. mit Azure Cognitive Services oder Machine Learning) in Geräten, Maschinen und Anlagen ohne dauerhafte Cloud-Konnektivität sowie die Übertragung dieser Daten in die Cloud für genauere Analysen. ‣ weiterlesen

Um Verwaltungsaufgaben schneller abzuwickeln, heißt es: Erst vereinfachen, dann automatisieren. Digitale Werkzeuge bieten hierzu weitreichende Möglichkeiten. Um eine umfassenden Analyse zuvor kommen Unternehmen aber nicht herum.‣ weiterlesen

Das Übersetzen der Produktdokumentation muss in internationalen Märkten heute schneller gehen als je zuvor. Software kann in Verbindung mit definierten Dokumentations- und Übersetzungsprozessen einen wichtigen Beitrag dazu leisten.‣ weiterlesen

Mit einer Strategie für die Entwicklung, Forschung und Anwendung Künstlicher Intelligenz will die Bundesregierung Deutschland zu einem führenden Standort im KI-Bereich machen. Die Eckpunkte für die Strategie wurden in dieser Woche vorgestellt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige