Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

OPC Day Europe 2016: Redner aus der Wirtschaft berichten

Im Rahmen der IT2Industry auf der Messe Automatica veranstaltet die OPC Foundation den OPC Day Europe. Verschiedene Redner werden bei der zweitägigen Veranstaltung über Nutzen und Möglichkeiten des Kommunikationsprotokolls referieren.

Vom 22. bis zum 23. Juni 2016 ist der OPC Day Europe Teil der IT2Industry-Austellung auf der Messe Automatica in München. Die zweitägige Konferenz bietet mit ihren Rednern Einsicht in Status quo und Möglichkeiten des Kommunikationsprotokolls.

Mit dem Vortrag ‘What is OPC UA? Benefits and value proposition’ eröffnet der Vizepräsident der OPC Foundation, Stefan Hoppe, am Mittwoch um 14.30 Uhr die Veranstaltung. Am Donnerstag geht es schon um 10 Uhr los mit einem Beitrag von Martin Hankel von Bosch-Rexroth zum Thema ‘Industrie 4.0 – Status of standardization’. Weitere Redner der Konferenz sind beispielsweise Heiner Munz von Kuka Robotics, Peter Seeberg von Softing, Olaf Wilmsmeier von Harting und Roland Essmann von Honeywell. Während der Pausen gibt es Gelegenheiten Kontakte zu knüpfen.

(Quelle:OPC Foundation)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Das Potenzial des Internet der Dinge für Fertigungsunternehmen ist riesig. Der Prozessverbesserungsansatz DevOps kommt aus der IT-Welt, lässt sich aber hervorragend auf die industrielle IT übertragen, um das IoT-Leistungsversprechen in wertorientierte innovative Services umzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige