Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Nutzergerechte Gestaltung von Prozessleitsystemen

Der Fachausschuss 5.32 der VDI/VDE-Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik überarbeitet die Richtlinienreihe VDI/VDE 3699 zur ?Prozessführung mit Bildschirmen?.

Der Fachausschuss 5.32 der VDI/VDE-Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik (GMA)?überarbeitet derzeit die Richtlinienreihe VDI/VDE 3699 ‘Prozessführung mit Bildschirmen’ und passt diese an die heutigen Gegebenheiten, also an den Stand der Technik, an. Die Richtlinie richtet sich an Unternehmen der chemischen und petrochemischen Verfahrenstechnik, Anlagen zur Dampferzeugung sowie verfahrenstechnische Anlagen in der Eisenhüttenindustrie, soweit keine besonderen Vorschriften für die genannten Anlagen oder Teilanlagen zu beachten sind. Bereits aktualisiert und derzeit wieder als Entwurf veröffentlicht wurden im August beziehungsweise September 2012 bereits die folgenden Blätter:

  • VDI/VDE 3699 Blatt 2 “Prozessführung mit Bildschirmen – Grundlagen”
  • VDI/VDE 3699 Blatt 3 “Prozessführung mit Bildschirmen – Fließbilder”
  • VDI/VDE 3699 Blatt 4 “Prozessführung mit Bildschirmen – Kurven”

Nähere Informationen bietet die Webseite des VDI nach einem Klick auf das entsprechende Richtlinienblatt. Dort können bei Bedarf auch Einsprüche zu den Richtlinienentwürfen eingereicht werden.

(Quelle:Verein Deutscher Ingenieure (VDI))

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Digital twinning wird von Industrieunternehmen benutzt, um I40-Projekte Produkte und Services sowie Produktionsanlagen zu optimieren und weiterzuentwickeln.‣ weiterlesen

Scope - mobile Anwendung für Produktionslinien - ein in Bachelor-Kooperation realisiertes Projekt, das Mobile Devices für die Maschinenbedienung etabliert.‣ weiterlesen

Die Konnektivitätsanwendung KepServer-Ex von Kepware soll den Zusammenschluss von Maschinen und Anlagen zu einem Datenverbund vereinfachen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige