Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Neuer Zertifikatslehrgang: Der Produktionsleiter im Spannungsfeld von Technik und Management

Wie können Innovationen und Digitalisierungsansätze in der Produktion genutzt werden? Wo lassen sich Mitarbeiter entsprechend ihrer Fähigkeiten einsetzen?

Fragen wie diese beschäftigen Produktionsverantwortliche täglich. Der Umgang mit vielen Menschen mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, auftretende Probleme und schnelle Entscheidungen, aber auch Rückschläge bestimmen die Arbeit, bei der die Unternehmensziele stets im Blick bleiben müssen. Wer sich für dieses Arbeitsumfeld entscheidet, muss Mitarbeiter auf einem ständigen Weg der Veränderung begleiten und über das Rüstzeug aus Fachwissen, Methoden- und Sozialkompetenz verfügen. Der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften im technischen Bereich macht das Dilemma bei der Suche nach solchen Personen perfekt. Damit sich Produktionsleiter auf die anfallenden Aufgaben vorbereiten können, hat das VDI Wissensforum den Zertifikatslehrgang ‘Produktionsleiter VDI’ entwickelt. In vier Pflicht- und drei Wahlmodulen wird fundiertes Know-how zu Rechts- und Haftungsfragen, betriebswirtschaftlichen Aspekten, Personal- und Führungsfragen sowie zu Qualitäts- und Veränderungsmanagement von einem Team aus Praxis und Lehre vermittelt.

(Quelle:VDI Wissensforum)


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit sogenannten Robotic Sales Solutions sollen Vertriebler nicht mehr vor einer Liste mit eintausend Kontakten sitzen müssen und sich das Hirn zermartern, wen sie denn als nächstes ansprechen. Die Programme helfen, den Blick der Verkäufer stets auf die vielversprechensten Kontakte zu richten und sorgen so für effiziente Arbeit und mehr Umsatz. Mitarbeiter braucht es jedoch weiterhin, denn zum Kundenbesuch rücken die Programme nicht aus.‣ weiterlesen

Mit dem VPN-Serviceportal Digicluster von Lucom können komplette Anlagen, Maschinen und Netzwerke miteinander verbunden werden. Eine Festlegung der Zugriffsrechte und die Verschlüsselung der VPN-Verbindungen dienen als Schutz. Das Berechtigungsmanagement kann zudem schnell und für jedes Device einzeln eingerichtet werden.‣ weiterlesen

Im verarbeitenden Gewerbe dürften rund 95 Prozent der Firmen eine mehr oder weniger ausgefeilte ERP-Anwendung betreiben. Bei CRM-Systemen geht dieser Prozentsatz bereits rapide zurück, obwohl diese Werkzeuge rund um die Kundenbeziehungspflege kritisch für das Geschäft sein können. Der Grund für die Zurückhaltung ist oft der Aufwand, der mit der Pflege mehrerer mächtiger Systeme einhergeht. Mit einer Komplettlösung für ERP und CRM samt einheitlichem Datenmodell lässt sich dieses Problem auf ein überschaubares Maß einhegen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige