Anzeige
Beitrag drucken

Neue Richtlinien zu Security und XML-Einsatz im Automationsumfeld

Der Fachausschuss 5.23 ‚XML in der Automation‘ sowie Fachausschuss 5.22 ‚Security‘ haben Anfang März 2013 neue Arbeitsergebnisse veröffentlicht.

Der Fachausschuss 5.23 'XML in der Automation' der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik hat die Richtlinienreihe VDI/VDE 3690 erarbeitet. Ab März 2013 ist nun das erste Blatt des Regel- und Nachschlagewerks unter dem Titel 'XML in der Automation – Klassifikation ausgewählter Anwendungen' erhältlich. Im Zentrum der Veröffentlichung steht eine Situationsbeschreibung des Einsatzes des 'Extended Markup Language'-Formats (XML) im Umfeld der Automation.

Viele in der Praxis eingesetzte XML-Beschreibungen werden hinsichtlich ihrer technischen Eigenschaften, Einsatzgebiete sowie Einordnung in den Lebenszyklus von Automatisierungssystemen charakterisiert. Das Richtlinienblatt wendet sich an Entscheider wie Produkt- beziehungsweise Projektmanager. Die Arbeitshilfe soll aber auch Software- und Systemarchitekten – etwa im Bereich Modellierung und Sprachentwicklung – sowie Softwareentwickler wie Implementierer oder Tester in ihrer Arbeit unterstützen.

Ebenfalls ab Anfang März stellt der GMA-Fachausschuss 5.22 'Security' Blatt 2 der Richtlinienreihe VDI/VDE 2182 zur Verfügung. Das Papier mit dem Titel 'Informationssicherheit in der industriellen Automatisierung – Anwendungsbeispiel des Vorgehensmodells in der Fabrikautomation für Maschinen- und Anlagenbauer' beschreibt das allgemeine Vorgehensmodell aus Blatt 1 der Richtlinie aus der Perspektive des Maschinenbauers anhand des Beispiels 'Umformpresse'. Dabei wird auch aufgezeigt, wie der Einsatz des Regelwerks zur Einrichtung von Schutzmaßnahmen und zur Dokumentation der security-relevanten Eigenschaften beitragen kann.

(Quelle:VDI)


Das könnte Sie auch interessieren:

Creaform hat den 3D-Scanner Go!Scan 3D nach eigenen Angaben grundlegend überarbeitet und als Go!Scan Spark auf den Markt gebracht.‣ weiterlesen

Die rasanten Entwicklungen in der Industrie - ob revolutionär oder evolutionär - bringen eine Fülle neuer Chancen und Wege mit sich. Nach Industrie 4.0 hat sich nun ein weiterer Begriff in den Köpfen festgesetzt - und liefert bereits konkrete Umsetzungsbeispiele. Das industrielle Internet der Dinge, oder Industrial Internet of Things (IIoT) ist auf dem Vormarsch und durch technologische Möglichkeiten reif für die wirtschaftliche Umsetzung.‣ weiterlesen

Das Internet of Things, Machine Learning und die Blockchain bieten für Unternehmen großes Potenzial, häufig fehlt aber ein Ansatzpunkt für die Umsetzung. Mit SAP Leonardo können Ansätze erkannt und Potenziale ausgeschöpft werden.‣ weiterlesen

Laut des aktuellen Cloud Monitors des Beratungsunternehmens KPMG liegt die Cloud-Nutzung bei deutschen Unternehmen auf Rekordniveau.‣ weiterlesen

Unter dem Motto ‘IT-Sicherheit neu denken‘ findet am 7. Oktober der qSkills Security Summit im Konferenzzentrum Kaiserstallung in der Nürnberger Burg statt.‣ weiterlesen

Mit Dr. Elke Frank hat die Software AG den Unternehmensvorstand erstmals um die Position des Personalvorstandes erweitert.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige