Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Neue Lösungen für den 3D-Druck von Metall

Materialise hat auf der Rapidtech 2017 neue Softwares für die generative Fertigung von Metall gezeigt. Eine davon ist der Materialise Inspector, der Anwender bei der Analyse von anfallenden Bilddaten unterstützt.

Der Inspector kann über 4.000 Bilder pro Minute verarbeiten, was die Big Data-Analyse nach dem Produktionsprozess erleichtern und beschleunigen soll. Mit dem Produkt zielt das Unternehmen insbesondere auf innovative Anwendungen bei der Qualitätskontrolle ab. Eine weitere Neuheit ist Magics Print Metal. Die Lösung soll Maschinenherstellern den Zugang zum Metalldruck erleichtern. Die Software verarbeitet Druckdaten und generiert daraus direkt Jobs. Das Modul ergänzt die Materialise 3D Print Suite, die das Unternehmen weiterhin als Komplettlösung vermarktet.

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Warum sind digitale Transformation und Tradition in Unternehmen eng miteinander verbunden? Welche Wege und Strategien zur Digitalisierung gibt es? Dies und viel mehr erfuhren Teilnehmer der 3. Cideon Management Konferenz am Hockenheimring anhand von Fachbeiträgen und Praxisberichten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige