Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Montagesysteme im Fokus

Bei der 9. Montage-Tagung stehen die Fragen sowohl von Herstellern als auch Betreibern im Vordergrund. Das ZEMA hat Referenten von bekannten Industrieunternehmen für die zweitägige Veranstaltung gewinnen können.

Wie sehen die Anforderungen an die Industrie von morgen aus? Was sind die Visionen bei der Vernetzung und Digitalisierung in der Montage? Das sind unter anderem Themen der '9. Montage-Tagung – Montagetechnik und Montageorganisation' am 5. und 6. April 2017 in der Congresshalle in Saarbrücken.

Für Entscheider, Planer und Entwickler

Die Tagung richtet sich an Entscheidungsträger, Planer und Entwickler in der Produktion und im Engineering. Das Programm der Tagung ist branchenübergreifend gestaltet. In den Vorträgen werden sowohl Fragestellungen von Herstellern als auch Betreibern von Montagesystemen thematisiert. Der Veranstalter, das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZEMA), konnte Referenten von Audi, Axoom Solutions, Bosch Rexroth, Daimler, DFKI, DGB, Dürr, Fraunhofer IAO, Istec, Miele, Ingenics, Karl Dungs, Kemmler + Riehle, Kienbaum, Koramis, Robert Bosch, SDI Project, Siemens, thyssenkrupp, Trebing + Himstedt sowie Volkswagen für die Tagung gewinnen.

Gemeinsam mit Automobilkongress

Wie schon im Vorjahr werden die Eröffnungsbeträge gemeinsam mit dem Internationalen Automobilkongress des AKJ Automotive stattfinden. Auch die Ausstellungsflächen werden gemeinsam genutzt. Dies gibt Teilnehmern die Möglichkeit zum fachlichen Austausch während der Pausen und bei der Abendveranstaltung. Den Teilnehmern der Tagung werden zusätzlich Workshops zu ausgewählten Themen angeboten wie der Digitalisierung in der Produktion, Mensch-Roboter-Kooperation und Energiemanagement. Es wird der gegenwärtige Stand der Technik, deren Möglichkeiten und Grenzen diskutiert. Besucher haben die Möglichkeit, einige reale Assistenzsysteme direkt vor Ort zu erleben und zu testen.

(Quelle:Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Soziale Netzwerke bieten Firmen die Möglichkeit, direkt mit ihren Kunden zu kommunizieren oder mehr über die Vorlieben der Verbraucher zu erfahren. Der passende Fahrplan sorgt dafür, dass Unternehmen im sozialen Netz ihre Ziele auch erreichen.‣ weiterlesen

Der Logistiksoftwareanbieter Inconso hat Hans-Georg Reichl in den Unternehmensvorstand berufen. Er verstärkt damit das dreiköpfige Führungsteam des Unternehmens.‣ weiterlesen

Im H4 Hotel am Berliner Alexanderplatz dreht sich vom 18. bis zum 20. November alles um Manufacturing Execution Systeme (MES). Auf der Konferenz Smart MES werden dann rund 150 Experten Strategien für die Nutzung von ME-Systemen in der diskreten Fertigung diskutieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige