Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

MES-Experten gesucht

Im März hat der GPP-Fachausschuss die neue Arbeitsgruppe ‚Unterstützung von Unternehmens-/Produktionsstrategien durch MES‘ ins Leben gerufen. Sie gliedert sich in vier weitere Unterausschüsse, die sich mit den Themen ‚Neue Optimierungsansätze mit MES‘, ‚MES-Funktionen für verschiedene Branchen/Fertigungstypen‘, ‚Nutzen-Potenziale‘ und ‚Produktionsstrategien‘ beschäftigen. Um diese Themen aus allen fachlichen Blickwinkeln bearbeiten zu können, benötigt der GPP-FA MES noch Experten aus Industrie und Instituten, die ihr Wissen einbringen wollen. Interessenten sind aufgerufen, unter gpp@vdi.de Kontakt aufzunehmen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit einer neuen App zur mobilen Prüfdatenerfassung unterstützt MES-Hersteller MPDV Anwender bei der fertigungsbegleitenden Qualitätsprüfung. Die App ermöglicht die mobile Prüfung variabler und attributiver Merkmale sowie Fehlersammelkarten. ‣ weiterlesen

Um Agilität zu wahren, sollte die Unternehmens- und CRM Software die Veränderungen, die durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) entstehen, mitgehen.‣ weiterlesen

Die Software PEC-EX von R. Stahl hilft Anlagenbetreibern bei der Planung, Durchführung und Dokumentation vorgeschriebener Prüfungen ihrer explosionsgeschützten Betriebsmittel. ‣ weiterlesen

Mit dem SMIT Testkit Shop will die Sven Mahn IT GmbH & Co. KG Anwendern den Zugang zu ihrer Lösung für die Testoptimierung und Qualitätssicherung der ERP-Software Microsoft Dynamics AX erleichtern. ‣ weiterlesen

Das Softwarehaus Mensch und Maschine hat Version 2018 von Ecscad vorgestellt. Die Software zur Elektrodokumentation ist in den Ausbaustufen Ecscad und Ecscad Professional verfügbar und soll Anwendern mit verschiedenen Neuerungen die tägliche Arbeit erleichtern. ‣ weiterlesen

Nicht 'ob' IoT, sondern 'wie' – warum hohe Skalierbarkeit und Integration beim Enterprise Mobility Management (EMM) wesentlich ist.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige