Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Leitstandtechnologie

Visualisierung in der Leitwarte

In vielen Leitständen wächst die Menge der anfallenden Informationen. Um seinen Mitarbeitern die Auswertung dieser Daten zu erleichtern, fasst der Familienbetrieb Spenner Zement seit kurzem vier dezentrale Bedien- und Leitstände am Firmensitz im nordrhein-westfälischen Erwitte in einer Leitwarte zusammen.

Bild: Jungmann Systemtechnik

Spenner Zement produziert und vertreibt Zement, Kalk und Trockenbaustoffe und beschäftigt am Hauptsitz Erwitte fast 200 Mitarbeiter, darunter etwa zehn Prozent Auszubildende. Der für die Produktherstellung benötigte Rohstoff wird in den Steinbrüchen in Erwitte und Brilon gewonnen. In Berlin produziert das Tochterunternehmen ‚Zementwerk Berlin‘ Zement, Trockenmörtel und Transportbeton. Neben der Bundeshauptstadt werden die neuen Bundesländer sowie Nord- und Osteuropa mit Zement beliefert. Unter dem Dach der Tochtergesellschaft ‚Herkules Transportbeton‘ produziert und vertreibt eine Gruppe von 21 Transportbetonwerken Beton in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen. Um den Mitarbeitern am Firmensitz im nordrhein-westfälischen Erwitte mehr Übersicht über das Fertigungsgeschehen in den verschiedenen Werken zu verschaffen, entschied die Unternehmensführung, vier dezentrale Bedien- und Leitstände in Erwitte in einer zentralen Leitwarte zusammenzufassen.

Wachsende Komplexität im Leitstand bewältigen

Viele Anlagenfahrer sehen sich heute einer regelrechten Informationsflut gegenüber. Es gilt, eine ständig wachsende Zahl digitaler Steuerungstechniken im Auge zu behalten. Vor diesem Hintergrund versprach sich die Produktionsleitung, seinen Produktionssteuerern im Leitstand die Erfassung relevanter Daten mithilfe von Visualisierungstechnologie zu erleichtern. Unterstützung suchte sich das Unternehmen bei Jungmann Systemtechnik, einem Einrichter von Kontrollräumen, Leitständen, Leitwarten und Leitstellen. Im Projektverlauf sollte ein Kontrollraum entstehen, der technologisch und funktional die Anforderungen von Geschäftsleitung und Mitarbeitern gleichermaßen abbildet. In Gesprächen zwischen dem Geschäftsführer des Lösungsanbieters Kay Hansen und Dr. Heinrich Sievers, Leiter Produktion bei Spenner Zement, wurden Eckdaten des Projekts besprochen, bevor die Zusammenarbeit endgültig zustande kam. „Das ganze Paket war einfach stimmig, und uns hat auch das Engagement der Jungmann-Mitarbeiter sehr gefallen“, sagt Sievers. In Projektsitzungen erarbeiteten die Partner im Anschluss die Konfigurationen und informierten früh die zukünftigen Systembediener im Werk Erwitte anhand einer 3D-Planung über die Konzeption der neuen Leitwarte.

Markus Falkenstein, Mitglied im Projektteam und stellvertretender Produktionsleiter Klinkerproduktion schildert nach Abschluss der Systemeinführung: „Die Produktionssteuerer kommen gut mit der neuen Anlage zurecht. Das Schöne an der Großbildwand ist, dass man die komplette Anlage darauf darstellen kann.“ Im installierten System lässt sich eine große Anzahl an Prozessen von der Rohmühle zu Beginn, über die Brennstoffe, bis hin zum Drehofen ohne Umschalten darstellen. Zudem werden Leitbilder zentraler Fertigungsabläufe und verschiedene Kamerabilder, beispielsweise zur Überwachung der Transportbandwege, nun umfassend auf der Großbildwand abgebildet.


Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschland zählt mit einer Roboterdichte von 338 Einheiten pro 10.000 Arbeitnehmern im internationalen Vergleich zu den am stärksten automatisierten Volkswirtschaften. Nach Singapur und Südkorea rangiert die Bundesrepublik weltweit auf dem dritten Rang.‣ weiterlesen

Teil der Vision Industrie 4.0 ist es, Anlagekomponenten ohne Eingriff in die Steuerung austauschen zu können. Mit dem Konzept einer dienstbasierten Fertigung wollen das Fraunhofer IESE und weitere Projektpartner genau das praxistauglich ermöglichen.‣ weiterlesen

Über V2X-Kommunikation lassen sich Fahrzeuge untereinander und mit der umliegenden Infrastruktur vernetzen. Auf einmal müssen Anwendungsentwickler Komponenten berücksichtigen, deren Funktionalität sie nicht beeinflussen. Die passende Softwarearchitektur hilft, diese Herausforderung im Dschungel sich weltweit entwickelnder Standards zu lösen.‣ weiterlesen

Mit dem SMIT TestKit Shop hat Sven Mahn IT den Zugang zu ihrem Produkt zur Testoptimierung und Qualitätssicherung der ERP-Lösungen Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations und Dynamics AX vereinfacht.‣ weiterlesen

Die CRM-Lösung CAS GenesisWorld von CAS Software steht als Release x11 zur Verfügung. Neu hinzugekommen ist zum Beispiel, dass Anwender die intelligente Suchfunktion Picasso nun auch auf mobilen Endgeräten nutzen können.‣ weiterlesen

Mit dem Industrial Internet of Things steht Produzenten eine neue Infrastrukturebene zur Verfügung, um ihre Abläufe und Fertigungsprozesse zu optimieren. Thorsten Strebel von MPDV schildert, wie die Technologien auf die MES-Welt einwirken und wie der MES-Hersteller darauf reagiert.‣ weiterlesen

Mit dem neuen Geschäftsfeld Maxolution Maschinenautomatisierung adressiert SEW-Eurodrive den Markt mit maßgeschneiderten Systemlösungen. Gemeinsam mit dem Maschinenbauer EMAG hat der Antriebsspezialist nun einen Portalroboter vorgestellt, der ohne Energieführungsketten auskommt und auch anfallende Daten kabellos überträgt.‣ weiterlesen

Der Simulationsspezialist SimPlan stellt auf der diesjährigen Messeausgabe der FachPack die neu entwickelte Benutzeroberfläche sowie neue Funktionalitäten für PacSi vor.‣ weiterlesen

Schon heute lassen sich mit den Software und Hardwarekomponenten einer Industrial Internet of Things-Plattform hervorragend integrative Services in Echtzeit anbieten. Dabei können immer mehr IIoT-Plattformen Funktionen bereitstellen, die bislang eher der Shopfloor-IT vorbehalten waren. Doch welche MES-Funktionen kann ein IIoT sinnvoll übernehmen - und wie könnten die nächsten Schritte aussehen?‣ weiterlesen

Manufacturing Analytics im Kontext der Smart Factory steht im Mittelpunkt der gleichnamigen Anwenderkonferenz am 12. November in Frankfurt am Main.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige