Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Kongresspremiere ‚Losgröße 1‘

Beim Kongress ‚Losgröße 1‘ in Ludwigsburg erstreckte sich das Vortragsspektrum von Maschinenbau bis zum 3D-Druck.

Rund 70 Teilnehmer zählte der Kongress 'Losgröße 1 – Mass Customization', der am 15. und 16. Februar in Ludwigsburg stattfand. Moderiert von Dr. Roman Dumitrescu, Geschäftsführer des Spitzenclusters It's OWL, zeigte die Veranstaltung viele Perspektiven und Berührungspunkte auf. Im Leitvortrag beleuchtete Professor Frank Piller von der RWTH Aachen die Entwicklung des Themas Losgröße 1 am Beispiel des Sportartikelherstellers Adidas. Das heterogene Vortragsspektrum drehte sich um die Frage 'Wie Digitalisierung Einzelfertigung nahe Serienkosten ermöglicht' und erstreckte sich von Maschinenbau und Automatisierung über 3D-Druck bis hin zu Anwendern und OEMs. Als Highlight stand ein Besuch der Audi-R8-Manufaktur in Neckarsulm auf dem Programm.

(Quelle:Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH/Bild:Bild: TeDo Verlag GmbH)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Soziale Netzwerke bieten Firmen die Möglichkeit, direkt mit ihren Kunden zu kommunizieren oder mehr über die Vorlieben der Verbraucher zu erfahren. Der passende Fahrplan sorgt dafür, dass Unternehmen im sozialen Netz ihre Ziele auch erreichen.‣ weiterlesen

Der Logistiksoftwareanbieter Inconso hat Hans-Georg Reichl in den Unternehmensvorstand berufen. Er verstärkt damit das dreiköpfige Führungsteam des Unternehmens.‣ weiterlesen

Im H4 Hotel am Berliner Alexanderplatz dreht sich vom 18. bis zum 20. November alles um Manufacturing Execution Systeme (MES). Auf der Konferenz Smart MES werden dann rund 150 Experten Strategien für die Nutzung von ME-Systemen in der diskreten Fertigung diskutieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige