Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Konferenz: IT-Sicherheit in der vernetzten Fertigung

Die Vernetzung zu smarten Fabriken dürfte sich ohne den passgenauen Einsatz von IT-Sicherheitslösungen kaum mit akzeptablen Risiko abbilden lassen. Welche Entwicklungen auf dem Feld der industriellen IT-Security derzeit zu beobachten sind, steht im Mittelpunkt der Veranstaltung Cybics in Würzburg.

Cyber-physical Systems und das Internet der Dinge sollen die Fabriken der Zukunft zu großen computergesteuerten Netzwerken verbinden. Das könnte industrielle Umgebungen noch mehr in den Fokus von Cyber-Angreifern rücken. Wie sich die IT solcher Anlagen wirkungsvoll schützen lässt, steht im Mittelpunkt der Konferenz Cybics – Cyber Security for Industrial Control Systems mit angeschlossenem Workshop am 22. und 23. Juni 2016 in Würzburg.

Alle an einem Tisch

Für den offiziellen Nachfolger der IT Security Industrial & Automation Konferenz bringt Veranstalter Isits AG zahlreiche Dienstleister, Hersteller und Verbände zusammen, die über die neuesten technischen, organisatorischen, politischen und strategischen Entwicklungen in Produktion und Automation in Hinblick auf die IT-Sicherheit berichten.

Sicherheitsrelevante Themen und Fragen

Der Workshop und die Konferenz für IT-Sicherheit in der Industrie möchten alle IT-sicherheitsrelevanten Themen und Fragen für Industrial Automation Control Systems besprechen, diskutieren und greifbar machen. Potenzielle Risiken und Bedrohung werden dargelegt, effektive Gegenmaßnahmen vorgestellt und unterstützende Methoden und Werkzeuge aufgezeigt. Die Veranstaltungen zielen darauf ab, ein wichtiges Forum für Experten aus Industrie, Wissenschaft und Forschung für Information, Diskussion, Austausch neuer Ideen und Entwicklungen im Feld der industriellen IT-Security zu werden.

Das Programm wird Vorträge aus den folgenden Gebieten rund um IT-Security beinhalten: 'IT-Security – technische & organisatorische Gegenmaßnahmen', 'Angriffsflächen, Bedrohungen, Risiken und Vorkommnisse in der Produktion und Automation', 'ICS Cyber Security – Absicherungsmethoden, Normen, Tests und Werkzeuge', 'IT-Security Industrie 4.0 – Trends, Herausforderungen und Entwicklungen' sowie 'IT-Sicherheit – Erfahrungen aus der Praxis'. Zu Beginn der Konferenz bietet ein Workshop die Grundlage für einen praxisbezogenen Einstieg in IT-Sicherheit für Industrie 4.0, Internet der Dinge, Produktion und Automation.

(Quelle:Isits AG – International School of IT Security)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

2017 führte Benteler für die Division 'Automotive' die 3DExperience Business-Plattform von Dassault Systèmes ein. Am Rande des 3DExperience Forums in Leipzig berichtet Daniel Pöttgen, Leiter der CAD Abteilung bei Benteler Automotive, wie der Rollout gelang.‣ weiterlesen

Für eine zukunftsfähige Positionierung des eigenen Unternehmens geht es um mehr als die Entwicklung innovativer Produkte. Im Zeitalter der Digitalisierung helfen neue Geschäftsmodelle dabei, am Markt zu bestehen. Ein Beispiel dafür ist die digitale Plattformökonomie.‣ weiterlesen

Autocad 2019 und Autocad 2019 LT sind seit kurzem verfügbar. Autocad 2019 bietet ab sofort allen Nutzern Zugriff auf sieben spezialisierte Werkzeugpaletten. Bisher mussten sie die Toolsets Architecture, Mechanical, Electrical, Map 3D, MEP, Raster Design und Plant 3D separat abonnieren. Nun können Anwender für die Umsetzung ihrer Projekte direkt aus über 750.000 intelligenten Objekten, Materialien, Bauteilen, Funktionen und Symbolen wählen.‣ weiterlesen

Mit dem Manufacturing Execution System von GRP hat die Geberit Produktions AG ihre Abläufe optimiert und die Produktionskapazität deutlich erhöht. Ausgangspunkt war eine einfache Betriebsdatenerfassung an einzelnen Maschinen.‣ weiterlesen

Die Dalmec GmbH hat ihr Portfolio an pneumatischen Handhabungs-Manipulatoren mit modularem Aufbau auf den Einsatz in der Getränke und Lebensmittelindustrie eingerichtet.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige