Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

K 2016: Lösungen für die Kunststoffverarbeitung

Die Messe für die Kunststoff- und Kautschukindustrie K zeigt in Düsseldorf Neues aus dem Bereich der Kunststoffverarbeitung. Eine Sonderschau widmet sich dem Kunststoff im Alltag der Menschen.

Die Messe für die Kunststoff- und Kautschukindustrie K 2016 bietet in diesem Jahr wieder Ideen und Innovationen für Produkt-, Prozess- und Problemlösungen in der Kunststoffverarbeitung. Von Mittwoch, 19. Oktober, bis Mittwoch, 26. Oktober, öffnet die Messe in Düsseldorf ihre Tore.

Schwerpunkte und Sonderschau

Die Angebotsschwerpunkte sind 'Rohstoffe, Hilfsstoffe', 'Maschinen und Ausrüstung', 'Halbzeuge, technische Teile, verstärkte Kunststofferzeugnisse' sowie 'Dienstleistungen, Forschung und Wissenschaft'. Darüber hinaus zeigt eine Sonderschau, wie Kunststoff den Alltag der Menschen prägt und Probleme der Zukunft zu lösen vermag.

Der Science Campus ist das Forum für Forschung und Lehre auf der K. Institutionen, Universitäten und Hochschulen präsentieren ihre neuesten Forschungsergebnisse und stehen zum Dialog mit den Besuchern zur Verfügung.

(Quelle:Messe Düsseldorf GmbH/Bild:Messe Düsseldorf GmbH)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Für eine zukunftsfähige Positionierung des eigenen Unternehmens geht es um mehr als die Entwicklung innovativer Produkte. Im Zeitalter der Digitalisierung helfen neue Geschäftsmodelle dabei, am Markt zu bestehen. Ein Beispiel dafür ist die digitale Plattformökonomie.‣ weiterlesen

Autocad 2019 und Autocad 2019 LT sind seit kurzem verfügbar. Autocad 2019 bietet ab sofort allen Nutzern Zugriff auf sieben spezialisierte Werkzeugpaletten. Bisher mussten sie die Toolsets Architecture, Mechanical, Electrical, Map 3D, MEP, Raster Design und Plant 3D separat abonnieren. Nun können Anwender für die Umsetzung ihrer Projekte direkt aus über 750.000 intelligenten Objekten, Materialien, Bauteilen, Funktionen und Symbolen wählen.‣ weiterlesen

Mit dem Manufacturing Execution System von GRP hat die Geberit Produktions AG ihre Abläufe optimiert und die Produktionskapazität deutlich erhöht. Ausgangspunkt war eine einfache Betriebsdatenerfassung an einzelnen Maschinen.‣ weiterlesen

Die Dalmec GmbH hat ihr Portfolio an pneumatischen Handhabungs-Manipulatoren mit modularem Aufbau auf den Einsatz in der Getränke und Lebensmittelindustrie eingerichtet.‣ weiterlesen

Um Produktionsdaten ihrer eigenen Schmiede für kontinuierliche Optimierungen digital zu erfassen, setzt Krenhof AG auf ein Gespann aus Industrie-PCs von Noax und einem Manufacturing Execution System von Proxia.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige