Anzeige
Beitrag drucken

Jahrestagung: „Portfolio- und Projektmanagement mit SAP“h1>

Bei der Jahrestagung „Portfolio- und Projektmanagement mit SAP“ bietet sich den Teilnehmern ein umfangreiches Programm aus Vorträgen, Workshops und Foren. TA Cook hat die Tagung auf die Belange von Verantwortlichen für Projektmanagement und IT zugeschnitten.

Die 18. Jahrestagung "Portfolio- und Projektmanagement mit SAP" bietet Teilnehmern eine Plattform, um sich intensiv mit den aktuellen Herausforderungen, Entwicklungen und der Umsetzung eines effektiven Projekt- und Portfoliomanagements mit SAP zu befassen. Am Mittwoch, 8. März, und Donnerstag, 9. März, dreht sich im Hotel Dorint Sanssouci Potsdam alles um Berichte, Praxiserfahrungen und Neuigkeiten zu SAP PS, SAP CPM und SAP PPM.

Von der Planung bis zum Abschluss

Veranstalter T.A. Cook hat die Tagung auf die Belange von Verantwortlichen für Projektmanagement und IT zugeschnitten. Die Teilnehmer erleben aus erster Hand, wie führende Industrieunternehmen das Portfolio- und Projektmanagement mit SAP aufgestellt haben. Es soll gezeigt werden, wie Projekte von der Planung über die Steuerung bis zum Abschluss in SAP effektiv gemanagt werden können.

Am ersten Tag spricht beispielsweise Professor Ayelt Komus, Leiter des Labors für BPM und Organizational Excellence an der Hochschule Koblenz, über "Agiles Projektportfoliomanagement in einer digitalen Welt". An beiden Tagen können sich Teilnehmer in unterschiedlichen Foren verschiedenen Themen widmen. Am Tag vor der Tagung, am Dienstag, 7. März, finden zudem Workshops statt, zum Beispiel zu den Themen "Kundenspezifische Erweiterungen von Fiori Apps und Reporting-Szenarien" und "Abbildung des Produktentstehungsprozesses mit SAP CPM und SAP PPM".

(Quelle:TA Cook)


Das könnte Sie auch interessieren:

Noch immer prägen ausgedruckte CAD-Layouts mit handschriftlichen Statusmeldungen und direkte Kommunikation den Bau einer Anlage. Mit Größe des Projekts steigen so die Risiken für Fehler, Zeitverlust und Ressourcenverschwendung. Diese lassen sich durch digitales Prozessmanagement reduzieren.‣ weiterlesen

Datenstandards wie eCl@ss vereinfachen den Handel und die Kommunikation zwischen Unternehmen. Dadurch sparen sie im Schnitt 5,85 Millionen Euro im Jahr. Vor allem im Einkauf und im Vertrieb spart eCl@ss viel Geld, zeigt eine neue Studie der IW Consult.‣ weiterlesen

'Smart Solutions for Production and Assembly‘ lautet das Motto der diesjährigen Motek, die gemeinsam mit der 13. Bondexpo vom 7. bis zum 10. Oktober in Stuttgart stattfindet. Rund 1.000 Aussteller werden dann ihr Portfolio präsentieren.‣ weiterlesen

Beim Fachkongress IT meets Industry treffen sich am 19. und 20. November in Mannheim Fach- und Führungskräfte aus IT und OT. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der IT-Sicherheit in der Industrie.‣ weiterlesen

Tools zum Variantenmanagement in Verbindung mit der entsprechenden Produktmodellierung und Infrastruktur gehören heute in den Standard-Werkzeugkasten vieler Unternehmen. Welche Grundlagen und welche Infrastruktur sind notwendig?‣ weiterlesen

Mit Classmate Plan von Simus Systems kalkuliert die Hans Weber Maschinenfabrik in Kronach fast jedes Fertigungsteil - und spart sich dabei 70 Prozent der Kalkulationszeiten. Jetzt sollen Konstrukteure schon beim Entwickeln die Bauteile kostengerecht auslegen können.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige