Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

IT2Industry@Electronica 2016: Integrativer Marktplatz für Industrie 4.0

Als Messe in der Messe öffnet die IT2Industry im November auf der Electronica in München ihre Pforten. Die Veranstalter verstehen die Leistungsschau als Schnittstelle zwischen klassischer Produktion und dem industriellen Internet der Dinge.

Antworten auf aktuelle Fragen und Herausforderungen der Elektronikindustrie im Zusammenhang mit dem Internet of Things gibt die IT2Industry im November in München. Die internationale Fachmesse und Open Conference für intelligente, digital vernetzte Arbeitswelten findet von Dienstag, 8. November, bis Freitag, 11. November, parallel zur Electronica als Messe in der Messe statt. Die Veranstaltung bildet die Schnittstelle zwischen der klassischen Produktion und dem industriellen Internet der Dinge ab.

IT und Industrie wachsen zusammen

Laut Projektleiter Manfred Salat verdeutlicht die IT2Industry den Grundgedanken von Industrie 4.0: "Hierbei geht es um das Zusammenwachsen von IT und Industrie." Erstmals werden sich in diesem Jahr die Unternehmen Microsoft und Suse Linux auf der IT2Industry präsentieren. Zu den Highlights der begleitenden Open Conference zählt am 9. November die IBM-Keynote von Hans-Joachim Koeppen, Technical Leader Internet of Things and Industrie 4.0. Der Titel des Vortrages lautet 'IoT und Industrie 4.0 – von der Technologie zum Business'.

Weitere Themen der Fachmesse und der begleitenden Open Conference sind unter anderem Embedded Systems, Smart Factory, M2M-Kommunikation, Industriesoftware & Systeme, Big Data & Cloud oder industrielle IT-Security.

(Quelle:Messe München GmbH/Bild:Messe München)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Wie schätzen Firmen die Bedeutung ihres Kundenbeziehungsmanagementes ein und wie wichtig ist es, Kunden stets in den Fokus zu rücken? Das haben IDG Research Services und der Softwareanbieter Adito in einer Studie gefragt.‣ weiterlesen

Viele Unternehmen setzen aktuell eigene Internet of Things-Anwendungen mit ganz unterschiedlichen Zielen auf. Die zum Einsatz am besten passende Plattform zu finden, ist auf dem IoT-Markt alles andere als einfach. mm1 Consulting unterstützt Unternehmen bei diesem Prozess mit einem Mix aus Methode und Toolset.‣ weiterlesen

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige