Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

IT2Industry@Automatica: Industrie 4.0-Technik in die Praxis bringen

Parallel zur diesjährigen Automatica richtet die Messe München GmbH die Veranstaltung IT2Industry aus. Über 40 Unternehmen zeigen auf der Ausstellung und Konferenz ihre Lösungen für Automation, Robotik und Mechatronik.

Die Fachmesse und Open Conference IT2Industry rund um digital vernetzte Arbeitswelten zeigt von 21. bis 24. Juni 2016 auf dem Münchner Messegelände Lösungen und Produkte für das industrielle Internet der Dinge. Erstmals findet die Veranstaltung im Rahmen der 'Automatica – internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik' statt. Auf der IT2Industry@Automatica zeigen etwa die Aussteller Acentrix, Beckhoff, Isoware, ITQ, OPC Foundation, Projektron, Rhebo, SAP und Softing Industrial Automation branchenspezifische Informationstechnologien und Systemlösungen für Automation, Robotik und Mechatronik. Insgesamt haben sich rund 40 Unternehmen angekündigt.

Best Practice-Beispiele in der Open Conference

Welche Lösungen Unternehmen im Zusammenhang mit dem industriellen Internet der Dinge und Industrie 4.0 bereits entwickelt haben, können Besucher darüber hinaus in der begleitenden Open Conference erfahren. An den vier Messetagen informieren über 40 Vorträge zu verschiedenen Handlungsfeldern in der smarten Fabrik.

(Quelle:Messe München GmbH)


Das könnte Sie auch interessieren:

In vielen Branchen müssen Manufacturing Execution Systeme spezifische Herausforderungen besonders gut bewältigen. Soll ein System etwa die Montage abbilden, muss es meist eine äußerst leistungsstarke Planung des Personalseinsatzes unterstützen.‣ weiterlesen

Sensoren autonomer Fahrzeuge müssen extrem zuverlässig sein, damit Verkehrsteilnehmer künftig nicht mehr permanent auf den Verkehr achten müssen. Bislang werden die Sensoren in aufwendigen Testfahrten geprüft. Mit dem Atrium-Testgerät des Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR könnten sich diese Fahrten künftig zu einem großen Teil ins Labor verlagern.‣ weiterlesen

Der Lebensmittelproduzent Höhenrainer Delikatessen hat mit kleinen Projekten damit begonnen, seine Produktion digital zu transformieren. Das Unternehmen aus dem bayerischen Großhöhenrain überwacht seine Maschinendaten heute per App.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige