Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

IT meets Industry 2016: Kongress zur IT-Security

Die Anapur AG veranstaltet im September den Kongress ‚IMI 2016 – IT meets Industry‘ in Frankenthal. Zwei Tage lang können Interessierte sich zu verschiedenen Aspekten von IT-Security informieren. Eine Ausstellung begleitet den Kongress.

Um das Thema IT-Security in der Industrie soll es am 27. und 28. September bei der ‚IMI 2016 – IT meets Industry‘ gehen. Die Anapur AG als Veranstalter hat für den Fachkongress im Congressforum Frankenthal ein Programm mit Vorträgen in zwei parallelen Sessions gestaltet. Den Kongress begleitet eine Fachausstellung mit Unternehmen aus den Branchen Automatisierung, IT und IT-Security.

Verschiedene Schwerpunkte

Zu den Themenschwerpunkten des Kongresses gehören: ‚Cybersecurity in der Industrie 4.0‘, ‚Angriffsflächen, Bedrohungen und Risiken in komplexen Produktions- und Automatisierungsumgebungen‘, ‚Effektive technische und organisatorische Maßnahmen sowie zukunftsfähige Strategien für Industrie und kritische Infrastrukturen‘, ‚Interaktion von IT und OT‘ sowie ‚Praxisbeispiel aus der Industrie‘.

Abgerundet wird das Programm durch Podiumsdiskussionen und zahlreiche Gelegenheiten zum Gedankenaustausch in Diskussionen, Kommunikationspausen und beim Get-Together am ersten Abend. Außerdem haben Besucher die Möglichkeit, an einer BASF-Werksbesichtigung und an einem Hacking-Workshop teilzunehmen.

(Quelle:Anapur AG)


Das könnte Sie auch interessieren:

Zuken hat seit kurzem die Lösung E³.WiringSystemLab im Programm. Die Software ist auf die Optimierung komplexer Kabelbaumdesigns auf Basis von Schaltplänen aus heterogenen Quellen ausgelegt.‣ weiterlesen

Im Rahmen des Zukunftsprojekts Industrie 4.0 werden Manufacturing Execution Systems oft grundlegend in Frage gestellt - und trotzdem ist bisher keine alternative Lösung verfügbar. Zwar hält der Markt bereits innovative Plattform-Ansätze bereit, aber sind die schon produktiv nutzbar? Ein kritischer Blick in die Zukunft soll ein Gespür für die Entwicklungen der kommenden Jahre vermitteln.‣ weiterlesen

Hersteller von Komponenten für Automationsnetzwerke müssen ihre Produkte auf Industrie-4.0-Anwendungen vorbereiten. Nur dann können sie Anwender beim Aufbau leistungsstarker und zukunftssicherer Kommunikationsinfrastrukturen unterstützen. Die neuen Funktionen von Netzwerkkomponenten geben ein klares Bild, in welche Richtung dieser Weg führt.‣ weiterlesen

In vielen Branchen müssen Manufacturing Execution Systeme spezifische Herausforderungen besonders gut bewältigen. Soll ein System etwa die Montage abbilden, muss es meist eine äußerst leistungsstarke Planung des Personalseinsatzes unterstützen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige