Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Internationalisierung deutscher Unternehmen

“ >
Der Inhalt des vorliegenden Sammelbandes, in der Herausgeberschaft von Frank Keuper und Henrik A. Schunk, thematisiert die Internationalisierung deutscher kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) aus der Perspektive hochrangiger Wissenschaftler und Praktiker. Aufgezeigt und analysiert werden die Chancen und Risiken sowie Strategien und Konzepte der Internationalisierung deutscher KMU. Hierzu ist die Veröffentlichung in fünf Kapitel gegliedert: ‚Status quo‘, ‚Chancen, Risiken und Erfolgsfaktoren‘, ‚Markteintrittsmanagement‘, ‚Personal- und Wissensmanagement‘ sowie ‚Geschäftsmodelle und Fallbeispiele‘. Die zweite Auflage umfasst eine aktualisierte Bestandsaufnahme zur Internationalisierung deutscher KMU, einen fundierten Blick auf das Supply Chain Management sowie neue Beiträge zum kennzahlengestützten Controlling und zum Mezzanine-Kapital.

Gabler / Springer | 604 S. | EUR 59,95 | ISBN 3834923303

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Dr. Volker Kefer ist neuer Präsident des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Der 62-jährige ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn soll sein Amt zum 1. Januar 2019 antreten.‣ weiterlesen

Laut einer Studie des Beratungshauses Capgemini wollen rund 44 Prozent der Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre IT-Ausgaben erhöhen. Etwa jeder siebte der 108 befragten IT-Verantwortlichen gab an, das Budget um mehr als zehn Prozent anzuheben. Damit setzt sich bei den IT-Ausgaben der positive Trend der beiden vorangegangenen Erhebungen weiter fort.‣ weiterlesen

Unternehmen wollen mit neuen Geschäftsmodellen als Gewinner aus der digitalen Transformation hervorgehen. Dafür werden neue Kommunikationskanäle benötigt. Um diese zukunftssicher zu unterstützen, muss sich der offene Standard Profinet zu einem informationsorientierten Technologieportfolio weiterentwickeln.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige