Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Ingenieure der Maschinen- und Fahrzeugtechnik gesucht

Der aktuelle VDI-/IW-Ingenieurmonitor zeigt: Im Januar 2013 wurden Ingenieure vor allem in den Bereichen Maschinen- und Fahrzeugtechnik und Energie- und Elektrotechnik gesucht.

Insgesamt waren im Januar 2013 in Ingenieurberufen 67.800 offene Stellen zu besetzen. Das ist das Ergebnis des aktuellen VDI-/IW-Ingenieurmonitors. Dabei wurden in mehr als der Hälfte der Fälle Bewerber mit den Schwerpunkten Maschinen- und Fahrzeugtechnik und Energie- und Elektrotechnik gesucht. Im Bereich Maschinen- und Fahrzeugtechnik wurden 20.300 Ingenieur-Vakanzen erfasst, der Personalbedarf in Energie- und Elektrotechnik lag bei 15.500 qualifizierten Mitarbeitern.

Dem gegenüber standen 26.274 Arbeitslose in Ingenieurberufen. Am häufigsten waren bei ihnen die Schwerpunkte Bau, Vermessung, Gebäudetechnik und Architektur sowie zechnische Forschung und Produktionssteuerung. Damit kamen im Januar 2013 im Schnitt aller Ingenieurberufe auf einen Arbeitslosen 2,6 offene Stellen.

Ein besonders großer Engpass herrschte mit 5,8 offenen Stellen je Arbeitslosen bei Ingenieurberufen mit Schwerpunkt Maschinen- und Fahrzeugtechnik. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl arbeitsloser Personen in Ingenieurberufen um 2.159 – das entspricht nach VDI-Angaben rund neun Prozent – gestiegen, während die Zahl der Vakanzen um 5,7 Prozent oder 4.100 Stellen zurückging.

„In den vergangenen Jahren ist die Arbeitslosenzahl in den Ingenieurberufen regelmäßig über den Jahreswechsel spürbar gestiegen. Die deutliche Eintrübung des Ingenieurarbeitsmarkts im Januar 2013 erklärt sich aus dem Zusammentreffen dieses saisonalen Musters mit der konjunkturellen Entwicklung“, kommentiert IW-Geschäftsführer Hans-Peter Klös.

(Quelle:VDI/Bild:Ernsting/LAIF)


Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem SMIT Testkit Shop will die Sven Mahn IT GmbH & Co. KG Anwendern den Zugang zu ihrer Lösung für die Testoptimierung und Qualitätssicherung der ERP-Software Microsoft Dynamics AX erleichtern. ‣ weiterlesen

Das Softwarehaus Mensch und Maschine hat Version 2018 von Ecscad vorgestellt. Die Software zur Elektrodokumentation ist in den Ausbaustufen Ecscad und Ecscad Professional verfügbar und soll Anwendern mit verschiedenen Neuerungen die tägliche Arbeit erleichtern. ‣ weiterlesen

Nicht 'ob' IoT, sondern 'wie' – warum hohe Skalierbarkeit und Integration beim Enterprise Mobility Management (EMM) wesentlich ist.‣ weiterlesen

Der Data-Analytics-Anbieter Qlik Tech GmbH hat Mike Capone zum neuen CEO ernannt. Der bisherige CEO David Murphy, der diesen Posten interimsmäßig inne hatte, kehrt in seine vorherige Position als Vorstandsmitglied zurück.‣ weiterlesen

Der Softwarehersteller SAS hat einen eigenen Geschäftsbereich für das Thema Internet of Things gegründet. Damit soll der wachsenden Bedeutung von großen Datenmengen Rechnung getragen werden, die von vernetzten Geräten erzeugt werden.‣ weiterlesen

Sanjay Brahmawar soll zum 1. August die Position des Vorstandsvorsitzenden bei der Software AG übernehmen. Er tritt damit die Nachfolge von Karl-Heinz Streibich an, der nach mehr als 14 Jahren an der Spitze des Unternehmens nach erreichen der Altersgrenze ausscheiden wird.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige