Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Ingenieure der Maschinen- und Fahrzeugtechnik gesucht

Der aktuelle VDI-/IW-Ingenieurmonitor zeigt: Im Januar 2013 wurden Ingenieure vor allem in den Bereichen Maschinen- und Fahrzeugtechnik und Energie- und Elektrotechnik gesucht.

Insgesamt waren im Januar 2013 in Ingenieurberufen 67.800 offene Stellen zu besetzen. Das ist das Ergebnis des aktuellen VDI-/IW-Ingenieurmonitors. Dabei wurden in mehr als der Hälfte der Fälle Bewerber mit den Schwerpunkten Maschinen- und Fahrzeugtechnik und Energie- und Elektrotechnik gesucht. Im Bereich Maschinen- und Fahrzeugtechnik wurden 20.300 Ingenieur-Vakanzen erfasst, der Personalbedarf in Energie- und Elektrotechnik lag bei 15.500 qualifizierten Mitarbeitern.

Dem gegenüber standen 26.274 Arbeitslose in Ingenieurberufen. Am häufigsten waren bei ihnen die Schwerpunkte Bau, Vermessung, Gebäudetechnik und Architektur sowie zechnische Forschung und Produktionssteuerung. Damit kamen im Januar 2013 im Schnitt aller Ingenieurberufe auf einen Arbeitslosen 2,6 offene Stellen.

Ein besonders großer Engpass herrschte mit 5,8 offenen Stellen je Arbeitslosen bei Ingenieurberufen mit Schwerpunkt Maschinen- und Fahrzeugtechnik. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl arbeitsloser Personen in Ingenieurberufen um 2.159 – das entspricht nach VDI-Angaben rund neun Prozent – gestiegen, während die Zahl der Vakanzen um 5,7 Prozent oder 4.100 Stellen zurückging.

„In den vergangenen Jahren ist die Arbeitslosenzahl in den Ingenieurberufen regelmäßig über den Jahreswechsel spürbar gestiegen. Die deutliche Eintrübung des Ingenieurarbeitsmarkts im Januar 2013 erklärt sich aus dem Zusammentreffen dieses saisonalen Musters mit der konjunkturellen Entwicklung“, kommentiert IW-Geschäftsführer Hans-Peter Klös.

(Quelle:VDI/Bild:Ernsting/LAIF)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Die rapide wachsende Zahl an Anwendungen zu steuern, zu optimieren und zu schützen, wird für Unternehmen immer schwieriger. Zu diesem Ergebnis kommt eine von F5 in Auftrag gegebene Studie des Ponemon Institute.‣ weiterlesen

Cloudanwendungen sind nicht nur in großen Unternehmen anzutreffen, auch kleine Mittelständler setzen mittlerweile auf die Cloud. Dass die erhöhte Akzeptanz auch vor ERP aus der Cloud keinen Halt macht, zeigen die Ergebnisse des ITK-Budget-Benchmarks von Techconsult und Cancom Pironet.‣ weiterlesen

Mehr künstliche Intelligenz und mehr Funktionen - im Mai hat SAP Details zur neuen Version der Anwendung S/4Hana Cloud bekanntgegeben. Künftig sind Machine Learning- und Predictive Analytics-Werkzeuge in zentrale Geschäftsprozesse der Business-Anwendung integriert.‣ weiterlesen

Zum Portfolio des Kunststoffschweißspezialisten Munsch gehört auch die Reparatur der eigenen Erzeugnisse. Den Arbeitsfortschritt an den eingeschickten Geräten von Peakboard stellten die Werker lange auf einem Card-Board dar, das in der Praxis aber so gut wie nie den aktuellen Stand in der Werkstatt spiegelte.‣ weiterlesen

In Diskussionen um Blockchain-Technologie rücken zunehmend auch Smart Contracts in den Fokus. Bei dieser Form der Vertragsabwicklung lässt sich die Einhaltung ausgehandelter Bedingungen zwar transparent und sehr manipulationssicher dokumentieren, das vertragliche Rahmenwerk ersetzen Smart Contracts aber nicht.‣ weiterlesen

Mit der All about Automation in Leipzig, findet am 12. und 13. September eine regional ausgerichtete Messe für Industrieautomation für den mitteldeutschen Raum statt. Etwa 100 Aussteller werden dann in Leipzig erwartet.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige