Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Informationsicherheit

Verstehen und Handeln

In der industriellen Automatisierung werden in zunehmendem Maße offene Kommunikationstechnologien genutzt. Die Industrie muss sich daher eilig und stärker mit dem Thema IT Security auseinandersetzen, denn auch international wird an diesem Thema gearbeitet; Normungsaktivitäten, bei denen die deutsche Industrie nur wenig Einfluss nimmt, sind bereits angestoßen. Der Fachausschuss 5.22 Security innerhalb der Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik im VDI (VDI/VDE-GMA) erarbeitete zu diesem Thema die Richtlinie VDI/VDE 2182. Richtlinienblatt 1 zeigt die praxisgerechte Vorgehensweise zur Erreichung einer ausreichenden Security in der industriellen Automatisierungstechnik. Sie repräsentiert bis dato eine abgestimmte deutsche Meinung zum Thema IT Security in der industriellen Automation und definiert ein prozessorientiertes Vorgehensmodell, das Aspekte von Herstellern, Integratoren und Betreibern industrieller Automatisierungsanlagen berücksichtigt. Das Expertenforum findet am 21.09.2010 in Frankfurt/Main in Zusammenarbeit mit NAMUR, PNO, VDMA und ZVEI statt und wird sich mit den Themen Security-Anforderungen der Automatisierungstechnik (AT), Analyse von Gefährdungen, Betrieb sicherer Automatisierungssysteme und -anlagen, Entwicklung sicherer AT-Geräte/Systeme sowie der Richtlinie VDI/VDE 2182 beschäftigen. Das Expertenforum wendet sich insbesondere an Hersteller von Geräten und Systemen der Automatisierungstechnik, Planer von Anlagen, Maschinenbauer, Systemintegratoren und Betreiber.

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Dr. Volker Kefer ist neuer Präsident des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Der 62-jährige ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn soll sein Amt zum 1. Januar 2019 antreten.‣ weiterlesen

Laut einer Studie des Beratungshauses Capgemini wollen rund 44 Prozent der Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre IT-Ausgaben erhöhen. Etwa jeder siebte der 108 befragten IT-Verantwortlichen gab an, das Budget um mehr als zehn Prozent anzuheben. Damit setzt sich bei den IT-Ausgaben der positive Trend der beiden vorangegangenen Erhebungen weiter fort.‣ weiterlesen

Unternehmen wollen mit neuen Geschäftsmodellen als Gewinner aus der digitalen Transformation hervorgehen. Dafür werden neue Kommunikationskanäle benötigt. Um diese zukunftssicher zu unterstützen, muss sich der offene Standard Profinet zu einem informationsorientierten Technologieportfolio weiterentwickeln.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige