Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Ideen zu erfolgreichen Produkten entwickeln

Entscheider aus Forschung, Konstruktion und Entwicklung, Innovationsmanagement sowie Organisationsentwicklung tauschten sich auf der 2. VDI-Konferenz ?Innovationspraxis? zu Schwerpunkten rund um den praktischen Einsatz von Innovationsmanagement aus.

Die 2. VDI-Konferenz ‘Innovationspraxis’, zu der das VDI Wissensforum am 4. und 5. Juli 2012 nach Friedrichshafen eingeladen hat, fokussierte die Frage, wie sich trotz alltäglicher Belastungen Freiräume für Innovation schaffen und risikobeladenen Innovationsprojekten handhaben lassen. Auf der Veranstaltung tauschten sich Entscheider aus Forschung, Konstruktion und Entwicklung, Innovationsmanagement sowie Organisationsentwicklung aus, wie sich Grenzen in Markt und Technik angehen und überschreiten lassen. Unternehmen stellten Methoden und Instrumente für wettbewerbsfähiges Innovationsmanagement vor. Zu den Referenten zählten Vertreter von Magna Powertrain, Gerresheimer Regensburg, Schaeffler, Voith Turbo sowie Henkel und ZF Friedrichshafen. Als besonderer Themenschwerpunkt wies eine ‘Live-Hacking’-Demonstration eindrucksvoll auf die Gefahr von IT-Angriffen von Industriespionen hin.
 

(Quelle:Verein Deutscher Ingenieure (VDI))

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Digital twinning wird von Industrieunternehmen benutzt, um I40-Projekte Produkte und Services sowie Produktionsanlagen zu optimieren und weiterzuentwickeln.‣ weiterlesen

Scope - mobile Anwendung für Produktionslinien - ein in Bachelor-Kooperation realisiertes Projekt, das Mobile Devices für die Maschinenbedienung etabliert.‣ weiterlesen

Die Konnektivitätsanwendung KepServer-Ex von Kepware soll den Zusammenschluss von Maschinen und Anlagen zu einem Datenverbund vereinfachen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige