Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

IAS-Kundentag 2016: ERP-Best Practises und neues Release

Details zur neuen ERP-Version und Erfahrungsberichte von Anwendern standen im Mittelpunkt des IAS-Kundentages 2016 in Karlsruhe.

Am 16. Juni 2016 hat Industrial Application Software zum jährlichen Kundentag nach Karlsruhe eingeladen. Die Veranstaltung gliederte sich in die drei Themenfelder Produktion und Kapazitätsplanung, Rechnungsprüfung und Dokumentenorganisation sowie Erfahrungsberichte von den Unternehmen Hühoco Metalloberflächenveredelung GmbH und DSL Display Service Logistics AG. Im Programm griff der Systemhersteller insbesondere die Themen auf, die für seine überwiegend mittelständischen Anwender derzeit besonders im Fokus stehen.

Neues Release steht bereit

Die rund 70 Teilnehmer des Kundentages erfuhren im Hotel Novotel mehr zur neuen Version des Enterprise Resource Planning-Systems des international agierenden Anbieters. Hinzugekommen sind zum Beispiel Auswertungen mittels  Pivot-Tabellen, grafische Darstellungen in Form von Diagrammen sowie modifizierte Dashboards. Der Einsatz von Microsoft Excel ist nun nicht mehr erforderlich, um Analysen zu erstellen und aufzubereiten. Ein neuer Produktkonfigurator unterstützt Anwender bei der Auftragsfertigung. Auch die Produktionsplanung wurde ausgebaut: Künftig lassen sich etwa externe Fertigung und Beistellprozesse kombiniert im System abwickeln. Um den Umgang mit dem Programm zu erleichtern, erweiterte der Hersteller außerdem die Suchfunktionalität um die Speicherung benutzerindividueller Suchvorlagen für widerkehrende Datenabfragen.

(Quelle:Industrial Application Software/Bild:Industrial Application Software)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Für eine zukunftsfähige Positionierung des eigenen Unternehmens geht es um mehr als die Entwicklung innovativer Produkte. Im Zeitalter der Digitalisierung helfen neue Geschäftsmodelle dabei, am Markt zu bestehen. Ein Beispiel dafür ist die digitale Plattformökonomie.‣ weiterlesen

Autocad 2019 und Autocad 2019 LT sind seit kurzem verfügbar. Autocad 2019 bietet ab sofort allen Nutzern Zugriff auf sieben spezialisierte Werkzeugpaletten. Bisher mussten sie die Toolsets Architecture, Mechanical, Electrical, Map 3D, MEP, Raster Design und Plant 3D separat abonnieren. Nun können Anwender für die Umsetzung ihrer Projekte direkt aus über 750.000 intelligenten Objekten, Materialien, Bauteilen, Funktionen und Symbolen wählen.‣ weiterlesen

Mit dem Manufacturing Execution System von GRP hat die Geberit Produktions AG ihre Abläufe optimiert und die Produktionskapazität deutlich erhöht. Ausgangspunkt war eine einfache Betriebsdatenerfassung an einzelnen Maschinen.‣ weiterlesen

Die Dalmec GmbH hat ihr Portfolio an pneumatischen Handhabungs-Manipulatoren mit modularem Aufbau auf den Einsatz in der Getränke und Lebensmittelindustrie eingerichtet.‣ weiterlesen

Um Produktionsdaten ihrer eigenen Schmiede für kontinuierliche Optimierungen digital zu erfassen, setzt Krenhof AG auf ein Gespann aus Industrie-PCs von Noax und einem Manufacturing Execution System von Proxia.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige