Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Good Manufacturing Practice in der Pharmaindustrie

Am 26. und 27. November 2013 findet die 5. Gamp-Konferenz im
Dorint-Kongresshotel in Mannheim statt.

Am 26. und 27. November 2013 findet die 5. Gamp-Konferenz im Dorint-Kongresshotel in Mannheim statt. Mit ihrem Angebot wendet sie sich an Führungskräfte und Mitarbeiter der Pharmaindustrie, die bei der Validierung von computergestützten Systemen im Unternehmen die Inhalte des Good Automated Manufacturing Practice-Leitfadens (Gamp) kennen müssen. Im Fokus der Tagung stehen unter dem Titel 'Herausforderungen durch neue Technologien im regulierten Umfeld' aktuelle Entwicklungen innerhalb der Pharmaindustrie, die mittelund langfristig zu geänderten Arbeitsweisen in Design, Produktion, Labor und Qualitätsmanagement führen können. Vor diesem Hintergrund sollen neue oder geänderte Verfahren und Arbeitsweisen diskutiert werden, durch die sich etwa Abläufe modernisieren oder effizienter gestalten lassen.

Im Fokus von Gesprächsrunden steht auch die Frage, woran der Bedeutungszuwachs von branchenspezifischen IT-Systemen gemessen werden kann ? und welchen Veränderungen die Pharmaindustrie aufgrund der Verfügbarkeit von Cloud-Technologien sowie der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte gegenübersteht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Verwendung neuer Softwareentwicklungsmethoden für Applikationen im Pharmabereich. Die Konferenz ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Ispe, APV, Concept Heidelberg sowie der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) und wird moderiert von Professor Hartmut Hensel, Vorsitzender des GMA-Fachbereichs 'GAMP-D-ACH Forum'. Weitere Informationen stehen Interessenten auf der Homepage der Veranstaltung zur Verfügung.

(Quelle:VDI)


Das könnte Sie auch interessieren:

In Halle 7, Stand G01 auf der Intralogistik-Fachmesse Logimat zeigt Logivations ein neues kamerageführtes System zur Steuerung von fahrerlosen Transportfahrzeugen und zum Tracking von Gütern.‣ weiterlesen

Cyber-Angriffe auf die Unternehmens-IT finden immer wieder statt. ERP-Umgebungen als Angriffsziel bilden hier keine Ausnahme. Die zunehmende Vernetzung und das Zusammenspiel von immer mehr Komponenten führen im Ergebnis zu mehr potenziellen Angriffszielen.‣ weiterlesen

In der Automotive-Branche liegt die Messlatte für die Qualität ganz oben: Eine Null-Fehler-Produktion wird über die gesamte Lieferkette hinweg erwartet. Als hundertprozentiger Automobilzulieferer hat sich Baier & Michels mit ihrer Produktpalette diesem Qualitätsanspruch verpflichtet. Dabei unterstützt seit dem Jahr 2015 eine integrierte Lösung für das Qualitäts- und Produktionsmanagement.‣ weiterlesen

Immer mehr mittelständische Unternehmen internationalisieren sich, vergrößern sich durch Zukäufe oder schaffen durch Aufteilungen der Unternehmensbereiche effizientere Strukturen. Jeder dieser Schritte bedeutet eine komplexe Abwicklung für das eingesetzte ERP-System.‣ weiterlesen

Nicht nur Cyberattacken von außen, sondern auch Insider-Angriffe stellen für Unternehmen nach eine Sicherheitsgefahr dar. Der Securityspezialist CyberArk gibt fünf Empfehlungen, wie Unternehmen derartige Angriffe erkennen bzw. verhindern können.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige