Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Formalisierte Prozessbeschreibung

Der Gemeinschaftsausschuss ‚Formale Prozessbeschreibung‘ der Namur und der VDI/VDE-Gesellschaft GMA haben es sich zur Aufgabe gemacht, Technische Prozesse zu modellieren und zu beschreiben. Hierzu veröffentlichte der Zusammenschluss nun die ersten beiden Blätter einer Richtlinienreihe.

Die beiden Blätter der Richtlinienreihe VDI/VDE 3682 Blatt 1 'Formalisierte Prozessbeschreibungen – Konzept und grafische Darstellung' und Blatt 2 'Formalisierte Prozessbeschreibungen – Informationsmodell' sind im Mai veröffentlicht worden. Technische Prozesse im gesamten Lebenslauf technischer Systeme ingenieursgemäß zu modellieren und mit den modernen Mitteln der Informatik zu beschreiben, ist eine industriell wichtige Herausforderung, der sich der Gemeinschaftsausschuss 'Formale Prozessbeschreibung' der Namur (Interessengemeinschaft Prozessleittechnik der chemischen und verfahrenstechnischen Industrie) und der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) erfolgreich gestellt hat.

Ergebnis der mehrjährigen Arbeit ist die vorliegende Richtlinienreihe, deren Konzeption hinsichtlich Modellierung und Formalisierung mittels objektorientierter Beschreibung vorgestellt wird. Der betrachtete Prozess wird in Blatt 1 zunächst grafisch durch ein Netz beschrieben, in dem prozesstechnisch definierte Zustände und Prozessoperatoren über gerichtete Kanten verbunden sind. Durch den Prozessoperator wird ein Zustand 'ante' in einen Zustand 'post' überführt. Dieser einfachen grafischen, prozessorientierten Darstellung wird ein Informationsmodell unterlegt, das mithilfe von UML-Klassendiagrammen die Objekte, ihre Attribute und schließlich ihre Relationen beschreibt (Blatt 2).

(Quelle:VDI)


Das könnte Sie auch interessieren:

Infor hat einen neuen CEO: Kevin Samuelson steht zukünftig an der Spitze des Unternehmens. Darüber hinaus hat der Softwareanbieter noch weitere personelle Veränderungen bekanntgegeben.‣ weiterlesen

Die Exporte der deustchen Maschinenbauer sind im ersten Halbjahr um nominal 0,9% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, was eine deutliche Verlangsamung der Exportdynamik bedeutet.‣ weiterlesen

Noch werden die Konzepte des digitalen Zwillings häufiger diskutiert als umgesetzt. Wie eine Anlage mit ihrem digitalen Abbild in der Praxis kommuniziert, haben Aucotec und die Universität Magdeburg auf der Hauptsitzung des Branchenverbandes Namur gezeigt.‣ weiterlesen

Nicht selten heißt es, ERP-Testsysteme seien überflüssig, zeitaufwändig und teuer. Dabei nützt der Betrieb einer solchen Testumgebung sogar dann, wenn die eigentliche ERP-Lösung schon reibungslos funktioniert.‣ weiterlesen

Die kollaborative Robotik gilt als Musterbeispiel für die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Um die Hürden für den Einstieg in diese Technologie zu senken, hat der noch junge Cobot-Hersteller Yuanda Robotics zusammen mit Attoma Berlin ein HMI entwickelt, das stringent auf leichte Benutzung ausgelegt ist, ohne an Funktionalität einzubüßen.‣ weiterlesen

Trotz nachlassendem Welthandel hat die deutsch Elektroindustrie das erste Halbjahr im Plus abgeschlossen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige