Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Feldbussysteme zur industriellen Kommunikation

>
Die Kommunikation über Bussysteme schafft die Voraussetzungen für die Dezentralisierung in der Automatisierungs- und Feldebene sowie die horizontale und vertikale Integration aller Ebenen eines Betriebes. Zu den konventionellen Feldbussystemen etablieren sich neue Feldbussysteme auf Ethernet-Basis. In diesem Buch werden die wichtigsten Systeme in ihrer Funktionsweise und in ihrer Anwendbarkeit aus der Sicht des Automatisierungstechnikers beschrieben. Dabei geht der Autor zunächst in einführenden Abschnitten auf die Gemeinsamkeiten der Standards ein und arbeitet dann anhand von Einzelbeschreibungen der wichtigsten Feldbusse die Unterschiede heraus. Ein eigenes Kapitel zeigt, was Internettechnologien wie Ethernet, IP, TCP, UDP, HTTP, HTML, XML, SOAP und Web Services im Einzelnen leisten – und was bei ihrem Einsatz in der Automatisierungstechnik zu beachten ist.

Oldenbourg Industrieverlag | 352 S. | EUR 59,00 | ISBN 3835631438

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Gerade bei der Entwicklung komplexer Produkte offenbaren sich die Mängel von veralteten Anwendungen für Product Lifecycle Management. Die im Rahmen der Digitalisierung sinnvolle Einführung von Digitalen Zwillingen böte die Möglichkeit, unpraktische Strukturen zu modernisieren.‣ weiterlesen

Im günstigen Fall lassen sich Prozess-, Steuer- und Kontrolldaten verschiedener Maschinen gemeinsam abrufen - und die Maschinen womöglich selbst gemeinsam steuern. Um dies künftig deutlich zu vereinfachen, können die Hersteller von Kunststoffspritzgießmaschinen seit Kurzem auf den Euromap-77-Standard zurückgreifen.‣ weiterlesen

Gerade an beweglichen Geräten wie Robotern müssen sich Leitungen teils millionenfach biegen, ohne an Eigenschaften einzubüßen oder gar zu brechen. Und doch kommt der Wahl der Kabel und Stecker bei der Einrichtung von Automatisierungstechnik selten viel Aufmerksamkeit zuteil.‣ weiterlesen

Anhand Digitaler Zwillinge werden im Maschinen- und Anlagenbau schon vielfach Konzepte validiert oder die Inbetriebnahme virtuell abgesichert. Auch können im gesamten Produktlebenszyklus Tests durchgeführt und daraus resultierende Softwareoptimierungen vorgenommen werden.‣ weiterlesen

Der Maschinenbauer Rekers stellt unter anderem Misch- und Dosieranlagen, Colour-Blending-Systeme oder Steinformanlagen für die Betonwarenindustrie her. Rekers setzt in der Produktion auf ein integriertes MES- und ERP-System und verbindet so die Produktionsebene mit der Managementebene.‣ weiterlesen

Dr. Volker Kefer ist neuer Präsident des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Der 62-jährige ehemalige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn soll sein Amt zum 1. Januar 2019 antreten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige