Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Fachausschuss ‚MES und Industrie 4.0‘ wählt Professor Stephan Hähre zum Vorsitzenden der Arbeitsgruppe

Professor Stephan Hähre wurde einstimmig von 15 Mitarbeitern zum Vorsitzenden der Arbeitsgruppe ‚MES und Industrie 4.0‘ gewählt.

Zum zweiten Mal hat sich der Fachausschuss 151 'MES und Industrie 4.0' der VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung in Frankfurt getroffen. 15 Mitarbeiter wählten Professor Stephan Hähre, DHBW Mosbach einstimmig als neuen Arbeitsgruppenvorsitzenden. Während der Sitzung wurde im Beisein des Vorsitzenden des GPP Fachausschusses 'MES', Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti eine erste Gliederung für die VDI-Richtlinie erstellt. Es wurde beschlossen mehrere Unterarbeitsgruppen zu gründen, die bis zum nächsten Treffen, das voraussichtlich im Juni 2016 in Frankfurt stattfinden soll, an den Richtlinieninhalten arbeiten werden. 

(Quelle:VDI)

google plus


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Gedanke hinter dem Internet of Things ist im Grunde einfach: Ansonsten 'stumme' Geräte werden mittels Sensorik und Datenübertragung zum Sprechen gebracht. Das Potenzial ist enorm, wenn etwa Maschinen, Halbzeuge und fertige Produkte ihren Produzenten Hinweise darauf liefern, was sich künftig besser machen ließe.‣ weiterlesen

Das Potenzial des Internet der Dinge für Fertigungsunternehmen ist riesig. Der Prozessverbesserungsansatz DevOps kommt aus der IT-Welt, lässt sich aber hervorragend auf die industrielle IT übertragen, um das IoT-Leistungsversprechen in wertorientierte innovative Services umzusetzen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige