Anzeige
Anzeige
Beitrag drucken

Expertenforum zur Bildverarbeitung

Am 29. und 30. November 2012 findet in Regensburg das ‚Forum Bildverarbeitung 2012‘ statt. Das Forum hat sich zum Ziel gesetzt, aktuelle Trends in Bildgewinnung, -verarbeitung und -auswertung aufzugreifen.

Bildverarbeitung spielt in vielen Bereichen der Technik zur effizienten und objektiven Informationserfassung eine Schlüsselrolle. Beispielsweise in der Qualitätssicherung industrieller Produktionsprozesse und zur Fahrerassistenz haben sich Bildverarbeitungssysteme einen unverzichtbaren Platz erobert. Die aktuellen Fortschritte in der Bildverarbeitung werden auf der Seite der Hardware durch Weiterentwicklungen im Bereich der Sensortechnik, der Datenübertragung und durch die Zunahme der Leistungsfähigkeit von Rechnersystemen getragen. Auf der Seite der Signal- und Informationsverarbeitung sind leistungsfähige mathematische Verfahren und effiziente Algorithmen zur Verarbeitung der von Kameras erfassten Bildsignale wichtige Schwerpunkte aktueller Forschung und Entwicklung.

Diesen Themenkomplex adressiert das 'Forum Bildverarbeitung 2012', das am 29. und 30. November 2012 im Kongress- und Kulturzentrum Kolpinghaus St. Erhard in Regensburg stattfeindet. Die Vorträge auf der VDI/VDE-GMA-Veranstaltung umfassen die Themen  Bildsensoren, Bildgewinnung und -verbesserung, Mathematische Verfahren, Mustererkennung, Analyse menschlischer Bewegungen sowie Bildverarbeitung für mobile Systeme. Vervollständig wird das Programm durch den Plenarvortrag 'Graphische Modelle in der Computer Vision' von Professor Roth, TU Darmstadt, und einer Posterausstellung.

(Quelle:VDI/Bild:VDI)


Das könnte Sie auch interessieren:

Infor hat einen neuen CEO: Kevin Samuelson steht zukünftig an der Spitze des Unternehmens. Darüber hinaus hat der Softwareanbieter noch weitere personelle Veränderungen bekanntgegeben.‣ weiterlesen

Die Exporte der deustchen Maschinenbauer sind im ersten Halbjahr um nominal 0,9% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, was eine deutliche Verlangsamung der Exportdynamik bedeutet.‣ weiterlesen

Noch werden die Konzepte des digitalen Zwillings häufiger diskutiert als umgesetzt. Wie eine Anlage mit ihrem digitalen Abbild in der Praxis kommuniziert, haben Aucotec und die Universität Magdeburg auf der Hauptsitzung des Branchenverbandes Namur gezeigt.‣ weiterlesen

Nicht selten heißt es, ERP-Testsysteme seien überflüssig, zeitaufwändig und teuer. Dabei nützt der Betrieb einer solchen Testumgebung sogar dann, wenn die eigentliche ERP-Lösung schon reibungslos funktioniert.‣ weiterlesen

Die kollaborative Robotik gilt als Musterbeispiel für die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Um die Hürden für den Einstieg in diese Technologie zu senken, hat der noch junge Cobot-Hersteller Yuanda Robotics zusammen mit Attoma Berlin ein HMI entwickelt, das stringent auf leichte Benutzung ausgelegt ist, ohne an Funktionalität einzubüßen.‣ weiterlesen

Trotz nachlassendem Welthandel hat die deutsch Elektroindustrie das erste Halbjahr im Plus abgeschlossen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige